Heft 2: Kleiner Spaziergang durch Hannovers Theatergeschichte von Rudolf Lange

Heft 2: Kleiner Spaziergang durch Hannovers Theatergeschichte

Von Rudolf Lange

126 Seiten, 35 Abbildungen und ein Theaterzettel als Beilage.

6,50 € (ISBN 3-931266-10-9)

 

Selbst bei einem kurz bemessenen Spaziergang durch die Innenstadt begegnet man in Hannover zwangsläufig dem Theater: dem Ballhof in der Altstadt, dem Neuen Theater und dem Opernhaus an der Georgstraße oder dem Theater am Aegi. In unmittelbarer Nähe befand sich hier in der Hildesheimer Straße bis vor wenigen Jahrzehnten die Schauburg, das Schauspielhaus von dem unsere Besucher heute noch schwärmen. Wendet man sich nun wieder stadteinwärts, liegen die Prinzen- und die Sophienstraße mit dem 1992 eröffneten Schauspielhaus und dem Künstlerhaus, in dem in den siebziger Jahren Kammerspiele stattfanden, direkt auf dem Weg. Und immer wieder kommt man zum Opernplatz zurück, dem zentralen Punkt der Innenstadt, an dem sich damals wie heute die Hannoveraner zum Bummeln und Feiern treffen.

Dr. Rudolf Lange, der seit den 20er Jahren die hannoverschen Inszenierungen beruflich und privat begleitet hat, geht an die wesentlichen Orte und erinnert an berühmte Bühnenkünstler und Theaterereignisse.

 

Rudolf Lange, geb. 1914, arbeitet seit 1948 als Journalist und war langjähriger Feuilletonchef der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung.