Unterhaltsam und überspitzt

In »Tod für eins achtzig Geld« wird der Zuschauer mitten hineingezogen in den Kampf ums Überleben, Selbstvermarktung und Gewinnmaximierung.

 

Die unterhaltsame Inszenierung mit tollen Schauspielern und vielen Effekten zeigt völlig überspitzt die Absurdität einer völlig verrückten Gegenwart auf.

+ 03.06.17 + Recklinghäuser Zeitung + Martina Möller +

zurück zu »Tod für eins achtzig Geld«