Wandelbar und voller Energie

Es macht Spaß, dem Trio der eingesperrten Physiker (Silvester von Hösslin als Möbius, Jonas Steglich als Newton, Jakob Benkhofer als Einstein) zuzuschauen. Und dann ist da noch Sarah Sandeh. Sie ist in verschiedenen Rollen (nicht nur als Oberschwester, sondern auch als Oberpfleger) zu sehen – und eine großartige Entdeckung: eine sehr wandelbare Schauspielerin, voller Energie und ohne Angst vor Übertreibung. Was ja gut zur Groteske passt.

+ 15.12.16 + Hannoversche Allgemeine + Ronald Meyer-Arlt +

zurück zu »Die Physiker«