Wunderbar vernuschelt

Alle sechs Akteure halten die Balance. Silvester von Hösslin, Jonas Steglich und Jakob Benkhofer in den Rollen der drei Insassen geben dem Affen trotz aller Turbulenzen nie unnötig viel Zucker, während Sarah Sandeh in einigen Nebenrollen große Wandlungsfähigkeit und eine Menge komödiantisches Talent beweist. Mathias Max Herrmann bringt als Kriminalinspektor die dringend benötige Portion Zurückhaltung ins Spiel, ohne darüber die Präsenz der Figur zu vernachlässigen, und darf obendrein einen wunderbar vernuschelten Missionar geben. Schön, mal wieder das ehemalige hannoversche Ensemblemitglied Sonja Beißwenger zu erleben.

+ 15.12.16 + Neue Presse + Jörg Worat +

zurück zu »Die Physiker«