Immer auf Highspeed

Immer auf Highspeed spielt Hawemann furios mit der Fassade und dem dahinter, mit Zuschreibung und Vorurteil, mit Selbst- und Fremdbild; treibt die Allzueindeutigkeiten des Textes auf neue Spitzen und weiß dabei nicht zuletzt ganz famos zu unterhalten.

+ 14.12.17 + reihesiebenmitte.de + Sylva Kleemann +

zurück zu »Geächtet«