Auch im Theater erste Liga

Walburg illustriert nicht, was der Autor mit Worten besser ausdrücken kann. Seine Inszenierung vertieft vielmehr die poetische Kraft des Romans. Dazu gehört auch, dass der Regisseur die Figuren nicht einzelnen Schauspielern zuordnet. Das fabelhafte, auch athletisch stark geforderte Ensemble mit Nicola Fritzen, Philippe Goos, Carolin Haupt, Matthias Meyer, Daniel Nerlich und Sebastian Weiss teilt alle Rollen untereinander auf. Die Hauptfigur Heiko wird wie alle Rollen im fliegenden Wechsel von allen Schauspielern gespielt - für jede Temperamentslage steht ein anderer Akteur bereit.

 

Am Ende gibt es viel Beifall für Autor, Ensemble und Regisseur und doch noch eine offensichtliche Parallele zur echten Fußballwelt: Auch im Theater spielt Hannover gerade in der ersten Liga.

+ 25.09.17 + Hannoversche Allgemeine + Stefan Arndt +

zurück zu »Hool«