Publikumsstimmen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Publikumsstimmen

Coraline

Coraline war von allen Darstellern super gespielt und ich fühlte mich teilweise wie im echten Zirkus, aber eben in der Traumwelt leben, geht nicht gut. Das Leben ist halt kein Ponyhof.

Klaus Köhler 27.01.2012, 19:17

Ab jetzt

Die Komödie Ab Jetzt habe ich 2011 genossen,werde sie 2012 noch einmal besuchen,weil es so gut war.

klaus köhler 27.01.2012, 17:26

Fegefeuer

Ich sah zuletzt das Stück "Fegefeuer" in der cumberlandschen Bühne und fand es sehr gut. Wesentlich ausschlaggebend dafür ist aber,d dass mein Lieblingsschauspieler Rainer Frank mitwirkte :-)

Gizem T 26.01.2012, 17:07

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Großes Lob! Der Spielplan ist momentan super, für jeden Geschmack etwas dabei! Gerade im Ballhof laufen super Stücke, von Antigone war ich restlos begeistert! Ich freue mich aber auch darüber, dass mir durch das Bürgerliche Heldenleben Carl Sternheim näher gebracht wurde. Den findet man ja sonst nicht auf anderen Spielplänen! Eine mutige Aktion die sich gelohnt hat, denn obwohl das Stück seine längen hat, finde ich es interessant und humorvoll - und durch die großartige Schauspielerische Leistung sehr sehenswert!

Laura Peters 26.01.2012, 12:23

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Ein super Ensemble! Ich bin jedesmal wieder begeistert!

Johanna Meyer 26.01.2012, 12:03

Mickybo und ich

Gestern sah ich »Mickybo und ich« zum 2. Mal nach längerer Zeit und war wieder genauso beeindruckt von der Schauspielkunst der beiden Hauptdarsteller Philippe Goos und Camill Jammal. Das ist wirklich Schauspielkunst hoch xxxx. Die beiden schlüpfen immer wieder auch in andere Rollen, die total authentisch rüberkommen - man amüsiert sich, wird nachdenklich und geht mit viel Energie aus diesem Abend. Ein Abend für Jung und Alt. Die Idee, die Beiden sich nach 20 Jahren treffen zu lassen im Ballhofcafé um zu sehen, ob eine Annäherung möglich ist nach all der Zeit, einfach genial. Mal sehen, was nach weiteren 10 Jahren sein wird. Zu anderen Stücken ein andermal, viele sind auf alle Fälle auch ein 2. Mal sehenswert!!!

Elke Neu 25.01.2012, 09:18

Montagsbar

engagierter geht´s nicht!!!

dieter karl artur paul 23.01.2012, 19:44

Kunst wird woanders gebraucht, als wo sie rumsteht

wann sind die nächsten Spieltermine für "Kunst wird woanders gebraucht..."
Vielen Dank

Dr. Thomas Nonnewitz 23.01.2012, 12:59

Lieber Herr Dr. Nonnewitz,

im März spielen wir das Stück nicht, daher frühestens wieder ab April. Der Monatsspielplan für April erscheint am 24. Februar.

Die Red.


Staatsfeind Kohlhaas

Das Stück besticht durch seinen Witz. Die Pferde führen durch die Handlung und zeigen in den meisten Fällen die zeitliche Veränderung an. Ebenso wie Luther. Luther wird fett. Eine wunderbare Arbeit der Ausstattungs- bzw. Kostümabteilung. Sehr schön auch, wie dies ganz dezent passiert. Niemals übertrieben und überspitzt, sondern einfach nur urkomisch – für die, die es bemerken.
Ebenso stark: die Mehlstaubwolke. Ich habe schon viele Theatertote und -tode gesehen, aber dieser war einer der ersten und wenigen ästhetischen. Vielleicht nicht der beste, aber einer der bedrückensten.

Der zweite Teil hat mir weniger gefallen. Es war »die Luft raus«, die Handlung war weitgehend abgeschlossen. 
Großartige Momente schenkten uns die Pferde. Wunderbare spritzige und witzige Dialoge, die oftmals zwei- oder mehrdeutig einem eine Verschnaufpause zwischen all den scheiternden Kohlhaas'schen Rechtsversuchen boten und so – auch spielerisch stark – Abwechslung boten.

Eric Christopher Straube 23.01.2012, 02:26

Montagsbar

Ich freu mich!

Peter Klaus 23.01.2012, 02:10

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Eine Tragödie, die veralbert wurde und für uns wenig Bezug zur heutigen Zeit hatte. Die Leistung der Schauspieler war beeindruckend, sie konnten ja nichts für diese Inszenierung.

Christina Dürkes 22.01.2012, 10:53

Liebe Frau Dürkes,

es handelt sich nicht um "eine Tragödie", wie Sie schreiben, sondern um drei Komödien, die zu dem Zyklus "Aus dem bürgerlichen Heldenleben" von Carl Sternheim gehören.

Die Red.


Seite 30 von 30 1–15 | ... | 406–420 | 421–435 | 436–446