Publikumsstimmen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Publikumsstimmen

Troilus und Cressida

Ich habe am Samstag die Vorstellung "Troilus und Cressida" im Ballhof gesehen und war sehr angetan. Sehr lustig und zugleich sehr klug. Sebastian Schindegger ist toll. Gott sei dank gibt es in der FAZ jetzt auch eine schöne Kritik.

Anne Zollner 31.01.2012, 12:43

Kollateralschlager

Liebe Mitleser,
mir war Kuttner kein Begriff. Seinetwegen war ich nicht gekommen. Bildungslücke? Wie auch immer. Er und seine Gedankengänge sind sehr intelligent; aber man muß bei einem Gedankengang da den Punkt setzen, wo der Maler aufhören muß zu malen, denn im Aufhörenkönnen und nicht in endlosen Übertreibungen, liegt die Kunst. Grüße aus Berlin, Barbara

P.S. Die Kostüme von Andy Besuch waren phantastisch.

Barbara Westphal 31.01.2012, 01:47

Staatsfeind Kohlhaas

Meiner Frau und mir hat dieses Stück super gefallen! Nicht zu ernst, unterhaltsame Musik, ein klasse Abend.

Thomas Heinrich 30.01.2012, 20:43

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Sieht man das bürgerliche Heldenleben, kann man sich nur wundern, mit welchem Witz Sternheim den Aufstieg des deutschen Kleinbürgers auf´s Korn nimmt. Toller Abend!

Kai Nowak 30.01.2012, 19:03

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Juliane Fisch in "Das bürgerliche Heldenleben" ist wirklich großartig! (die andern auch, ja ;)) Aber wo kommt diese Schauspielerin plötzlich her? Wird sie öfter in Hannover zu sehen sein?

Michael Friedel 30.01.2012, 18:41

Kollateralschlager

Liebe Barbara.
 Sind wir ein Alter? Dann müssten Sie doch die ZDF-Hitparade (aus Berlin!!!) mit Dieter Thomas Heck kennen, oder?
Also ich hab da immer verzückt, nach dem Wannenbad in meinem Schlümpfebademantel davor gesessen und Eibrot gefuttert. :)
So schwer ist das doch nicht zu verstehen!
Grüße,
Dieters Brille

Johnny Blue 30.01.2012, 18:39

Pünktchen und Anton

Warum ist Pünktchen und Anton im Februar nur noch Vormittags angesetzt? Wird es überhaupt noch einmal am Nachmittag gezeigt? Wollte das Stück gern noch einmal sehen, kann aber nur Nachmittags.

Sabine Klinghammer 30.01.2012, 18:35

Kollateralschlager

Kuttner ist Kuttner und einmalig! Wieder einmal hat mich dieser blitztgescheite Moderator völlig begeistert! Ohne ihn wäre der Abend ein reiner singender Blumenstrauss: Bunt und inhaltsleer, ein Liederabend für Denkfaule. Wenn man extra aus Berlin für einen Kuttnerabend anreist, sollte man wissen, was einen erwartet, denn Kuttner ist Kuttner und ich bin FAN!

Beate Wollner 30.01.2012, 18:29

Kollateralschlager

@barbara westohal
warum sind Sie denn überhaupt angereist, liebe Barbara? Ich höre Kuttner mindestens so gern reden, wie er sich selbst. Kuttner ist Hypnose! Gerne noch länger! Gerne noch öfter!

P. Felix 30.01.2012, 18:29

Kollateralschlager

Zur Vorstellung extra aus Berlin angereist.Ich habe noch nie einen Meschen erlebt,der sich selbst so gerne reden hört wie Jürgen Kuttner. Es war unerträglich !!! Und wenn die anderen Künstler nicht so gut gewesen wären, hätte ich mir nach der Pause das weitere Gelaber von Kuttner nicht länger antun wollen. Mir tat Stefan Schwarz leid, der gar nicht zu Wort kam. Wenn Herr Kuttner es so nötig hat,soll er besser ein Einmann-Stück aufführen. Ob dann allerdings jemand kommt, sei dahingestellt. Kuttner hat das Stück in seiner Selbstherrlichkeit und Selbstverliebtheit totgeredet.
Dank und Gruß an alle anderen Mitwirkenden.

Barbara Westohal 30.01.2012, 14:34

Seymour oder Ich bin nur aus Versehen hier

Die Ausdruckstärke litt unter den unrealistischen Kostümen, die sogar im Programmheft noch anders ausehen.
Sehenswert das Kofferstemmen und die Ratlosigkeit von Philippe Goos.

Jens Eggert 29.01.2012, 18:41

Coraline

natürlich wollte jeder gern zeigen, was so alles bravourös Gekonntes einstudiert wurde ... für meine Begriffe doch etwas zuviel Zirkus ... hätte gern noch etwas mehr vom Seelenleben der kleinen Caro ausgespielt gesehen ... sie hätte es gekonnt! Denn die Besetzung war vortrefflich ... aber nicht nur ihre ... eine beachtliche Regieleistung eines vielversprechenden Nachwuchses ...

dieter karl artur paul 28.01.2012, 17:41

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Die Schauspieler sind großartig und das für mehr als 4 Stunden. Für den letzten Akt fehlte mir leider etwas die Konzentration. Das ewige Türenschlagen zu Beginn ist nervtötend und ergibt für mich keinen Sinn. Einige Szenen sind eher Boulevard-Theater. Aber trotzdem, wer die Power für einen langen Theaterabend nach einem langen Arbeitstag noch hat, sollte sich diese Inszenierung ansehen.

Moiken Wolf 28.01.2012, 13:19

Hans Schleif

Der gestrige Theaterabend mit Matthias Neukirch hat mich tief beeindruckt. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte seiner Familie hat er eindrucksvoll umgesetzt in einen Theaterabend, den ich nicht so schnell vergessen werde, und der mich zum Nachdenken über meine Eltern und Großeltern wieder einmal gebracht hat. Nicht zuletzt durch die Gespräche mit meinen Tischnachbarn und Herrn Hufschmidt, der zufällig in meiner Nähe saß, wurde ich an einiges erinnert. Herr Neukirch sollte diesen Abend unbedingt hier wiederholen.

Moiken Wolf 28.01.2012, 12:57

Coraline

Coraline war von allen Darstellern super gespielt und ich fühlte mich teilweise wie im echten Zirkus, aber eben in der Traumwelt leben, geht nicht gut. Das Leben ist halt kein Ponyhof.

Klaus Köhler 27.01.2012, 19:17

Seite 30 von 31 1–15 | ... | 406–420 | 421–435 | 436–450 | 451–460