Kathrin Krottenthaler

Kathrin Krottenthaler ist Kamerafrau, Filmeditorin und Videokünstlerin. Sie war ein festes Mitglied des Teams von Christoph Schlingensief und war an Produktionen an der Volksbühne Berlin, dem Burgtheater Wien, dem Haus der Kunst in München, der Deutschen Oper Berlin, dem Schauspielhaus Zürich, dem Teatro Amazonas in Manaus und der Filmgalerie 451 beteiligt. Ihre Arbeiten wurden bereits in zahlreichen Ausstellungsorten und auf internationalen Filmfestivals präsentiert. (Berlinale, Int. Filmfestival Göteborg, Festival des Deutschen Films, Int. Hofer Filmtage, Max Ophüls Preis, Filmes de Femmes Paris, Clermont-Ferrand, Oberhausener Kurzfilmtage, Shanghai Biennale etc). Für den Nationalen Preis für Bildgestalterinnen im Rahmen des Internationalen FrauenFilmFestivals in Köln wurde sie für ihre Kameraarbeit bereits zweimal nominiert. Sowohl für den bereits mit dem Max Ophüls Preis ausgezeichneten Film Torpedo von Helene Hegemann als auch für Heroes unter der Regie von Carolina Hellsgård. Außerdem arbeitete sie als Live-Kamerafrau und Videokünstlerin in Theaterproduktionen von René Pollesch, Frank Castorf, Schorsch Kamerun, Helene Hegemann, Sibylle Berg, der Deutsch-Englischen Performance Gruppe Gob Squad und der andcompany&Co.

Beteiligt in:

1917