Kunst wird woanders gebraucht, als wo sie rumsteht

Eine bunte Kunst-Wut-Show von und mit Jürgen Kuttner, Ensemble, Gästen und einem Kommentar von René Pollesch

Premiere: 23.10.2010

Premiere | Sa 23.10.10 | 19:30 | Schauspielhaus


  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

  • © Katrin Ribbe

ZUM STÜCK

Der Titel ist These. Gehört Kunst ins Museum, in Galerien, Auktionshäuser, Schließfächer oder Sammlervillen? Was passiert, wenn man die Kunst wieder auf die Straße trägt? Oder auf eine Theaterbühne? – Jürgen Kuttner, legendärer Sprechfunkmoderator, wortgewaltiger Performer und promovierter Kulturwissenschaftler, will Kunstwerke als Spielanleitung lesen, um die Kunst in unser Leben zurückzuführen und Zusammenhänge zu entdecken, die zuvor keiner sah. In einer geisteshellen Show zwischen Zauberei und Massenchoreografie, Diskurs und Zirkus, Quatsch und Avantgarde wird Kuttner gemeinsam mit dem Ensemble, den Videoartisten Datenstrudel, der Puppenspielerin Suse Wächter und Überraschungsgästen Kunstwerke des 20. Jahrhunderts auf ihren Nutz- und Spielwert überprüfen.

REGIETEAM

Konzeption und Regie Jürgen Kuttner + Bühne David Hohmann + Kostüme Nina Gundlach + Dramaturgie Aljoscha Begrich

BESETZUNG

Sachiko Hara + Mathias Max Herrmann + Jürgen Kuttner + Oscar Olivo + Suse Wächter + Jörn Hintzer + Jakob Hüfner + Musiker Guido Eva + Musikerin Nora Matthies + Musikerin Lisa Hinnersmann + Musiker Simon Streuff + Hubschrauberpilot Rafael Kulla

PRESSESTIMMEN

Pressestimmen

Verrückt, geistvoll, unterhaltsam Hannoversche Allgemeine, 25.10.10
mehr
Raus aus dem Tempel, rein ins Leben Neue Presse, 25.10.10
mehr

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Publikumsstimmen

wann sind die nächsten Spieltermine für "Kunst wird woanders gebraucht..."
Vielen Dank

Dr. Thomas Nonnewitz 23.01.2012, 12:59

Lieber Herr Dr. Nonnewitz,

im März spielen wir das Stück nicht, daher frühestens wieder ab April. Der Monatsspielplan für April erscheint am 24. Februar.

Die Red.


Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial