Erik Ulfsby

geboren 1970 in Oslo. Ulfsby ist ausgebildeter Schauspieler, der sich insbesondere als Regisseur und Intendant einen Namen gemacht hat. Zur Zeit ist er tätig als Intendant des Det Norske Teatret Oslo,einem der beiden Nationaltheater Norwegens. Er inszeniert vorrangig moderne Klassiker und Musiktheater. Für seine Arbeiten ist er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, fünf Mal allein mit dem norwegischen Komikerpreis »Komiprisen«. Den prestigeträchtigen norwegischen Theaterpreis »Hedda« erhielt er für Jungelboka, Bollywood Ibsen Frau vom indischen Meer und Shockheaded Peter. Ulfsby geht neue Wege, unter anderem mit der Dramatisierung der Bibel, einer 6-stündigen Jubiläumsaufführung anlässlich der 100-Jahr-Feier des Theaters im Jahr 2013. Im Frühjahr 2016 inszeniert er in Norwegen Andre verdenskrig – natt i verda, ein Projekt über den Zweiten Weltkrieg mit einer Spieldauer von acht Stunden, das um Mitternacht beginnt. Der Text entsteht als Auftragswerk von den Autoren Lukas Bärfuss, David Greig, Oleg Bogaev und Maria Tryti Vennerød. Shockheaded Peter ist seine erste Arbeit an einem deutschsprachigen Theater.