Bert Zander

wurde in Weimar geboren und absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann. Nach der nicht so erfolgreichen Tätigkeit im Großhandelsunternehmen seines Vaters nahm er eine andere Tür. 1995 erste Theatererfahrungen als Licht-, Ton- und Videotechniker auf verschiedenen europäischen Theater-Festivals; ab 1998 Video-Assistenzen u. a. für Peter Brook, Christoph Schlingensief oder DV8 u. a. 2004 Abschluss Studium der Gestaltung an der Bauhaus-Universität. Neben der Bühne zahlreiche Arbeiten für Film- und Fernsehproduktionen an der HFF München. Seit 2000 arbeitet er als freier Videogestalter mit RegisseurInnen wie Calixto Bieito, Florian Fiedler, Barbara Frey, Heike M. Goetze, Robert Lehniger, Benedikt von Peter, Christiane Pohle, Christopher Rüping, Joachim Schlömer, Simon Solberg, Nicolas Stemann und Lars-Ole Walburg. Nach Ausflügen als Dramaturg und Bühnenbildner erstellt er heute vorwiegend Videoarbeiten für Schauspiel und Oper. Er zeichnet sich verantwortlich für die Videogestaltung für zahlreiche Produktionen in Schauspiel, Tanz und Oper u. a. in Amsterdam, Basel, Bern, Bremen, Berlin, Düsseldorf, Genf, Frankfurt, Luxemburg, Luzern, München, Hamburg, Hannover, Salzburg, Stuttgart, Wien und Zürich.