Marcus Thomas

Geboren 1984 in Riesa, Sachsen. Studium der Kultur- und Musikwissenschaften an der Universität Hildesheim mit anschließender Vertiefung im Fach Sound Studies an der UdK Berlin. Zentrale Rolle seines Studiums spielte die Auseinandersetzung mit Klang, der Soundscape-Forschung, Elektroakustischer und Neuer Musik sowie zeitgenössischen Musiktheaterproduktionen. Der experimentelle, kreative Umgang mit Klang und Raum und die Suche nach neuen Geräuschen und Möglichkeiten der Klangerzeugung sind stets Kern seiner Arbeiten. Eigene künstlerische Arbeiten reichen dabei u.a. von Klanginstallationen, Konzerte für präparierte Instrumente, Soundscape-Kompositionen über künstlerische Radio-Features und Hörspiele. Er arbeitete als Musiker, Performer und Klangkünstler für diverse Film-, Theater- und Opernprojekte. Eigene Regiearbeiten realisierte er im Musiktheater-Kollektiv »bruit!«. Deren Produktion es glaubt es rauscht gewann den diesjährigen Jury-Preis beim 100° Festival im HAU Berlin. Marcus Thomas lebt und arbeitet in Berlin.