Iris Maron

Iris Maron, geboren 1980 in Bückeburg, erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von sechs Jahren bei Josef Gorbatov in Hannover. Beim Landeswettbewerb Jugend musiziert gewann sie sowohl in der solistischen als auch in der Kammermusikwertung mehrmals erste Preise. Zunächst studierte sie Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Atila Aydintan. Nach ihrem Diplom absolvierte sie ein künstlerisches Aufbaustudium bei Prof. Thomas Klug an der Hochschule für Künste Bremen und war Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie. Ihr erstes Engagement erhielt Iris Maron im Göttinger Symphonie Orchester und seit 2012 ist sie Mitglied des Staatsorchesters Braunschweig. Die historische Aufführungspraxis des Barock und der Klassik bildet einen weiteren Schwerpunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit. Sie ist Geigerin des Ispirato Quartetts, des Barockorchesters festa musicale und Konzertmeisterin des Ensembles BraunschweigBarock. Während der Spielzeit 2013/14 war sie mit BraunschweigBarock am Figurentheater Fadenschein Braunschweig in Don Qijote als Dulcinea zu sehen.