Barbara Kantel

Leiterin Junges Schauspiel / Dramaturgie

Barbara Kantel studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Anglistik und Geschichte in Berlin und bildete sich zur Tanz- und Theaterpädagogin und zur Theatertherapeutin aus. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst als freie Theaterpädagogin und Dramaturgin in der Freien Szene Berlin. Ab 1990 war sie als Theaterpädagogin und Dramaturgin in Hannover engagiert, zunächst an der Landesbühne Niedersachsen, ab 1996 am Niedersächsischen Staatstheater als Leiterin der Theaterpädagogik. Dort baute sie die Jugendtheaterarbeit aus und war seit Gründung der Jugendtheatersparte Junges Schauspiel Hannover dessen stellvertretende Leiterin. Parallel arbeitete sie als Dozentin im Studiengang Darstellendes Spiel an der Leibniz Universität Hannover und im Fach Theaterpädagogik an der Fachschule für Sozialpädagogik Birkenhof. Von 2009-2011 leitete sie gemeinsam mit Birgit Lengers das Junge DT am Deutschen Theater Berlin. Von 2011 bis 2015 war sie als Künstlerische Leiterin des Jungen Schauspielhauses Düsseldorf und Mitglied des Leitungsteams des Düsseldorfer Schauspielhauses engagiert. Seit 2014 arbeitet Barbara Kantel frei als Dramaturgin, Regisseurin, Projektleiterin  und Dozentin u.a. für das Tanzhaus NRW e.V., die Bundeskulturstiftung und die Theaterakademie Hamburg. Nach dem Engagement als Projektleiterin für das Montagscafé, einem interkulturellen Begegnungs- und Diskursort für Geflüchtete und Einheimische am Staatsschauspiel Dresden, kehrt sie 2016 als Dramaturgin an das Schauspiel Hannover zurück, wo sie ab der Spielzeit 2017/18 die Leitung des Jungen Schauspiels übernimmt. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen auf partizipatorischen, transkulturellen und intergenerativen Theaterprojekten.