Sandro Tajouri

Geboren 1979 in Bonn. Von 2000 bis 2004 Schauspielstudium an der Hochschule der Künste in Bern. Während der Ausbildung Gastverträge unter anderem am Theater Basel, dort Mitwirkung in Faust I (Regie: Lars-Ole Walburg). Von 2004 bis 2008 festes Ensemblemitglied am Theater Basel. Gast bei den Salzburger Festspielen und Zusammenarbeit mit den Regisseuren Sebastian Nübling, Werner Düggelin und Alexander Nerlich. Bühnenmusik für die Produktion Die Marquise Von O am Theater Freiburg und für Der Mann, der Kurt Cobain erschoss am Theater Basel. Schlagzeuger in der Band »A boy named River« (mit Daniel Nerlich und Tom Schneider). Von 2009 bis 2015 festes Ensemblemitglied am Schauspiel Hannover.