Theater sýstema


Die Schauspieler Laetitia Mazzotti und Christoph Linder sind in Hannover bekannt durch ihre Tätigkeit für das Klecks-Theater, die Hannoverschen Kammerspiele und als Mitglieder im Leitungsteam des Theaters an der Glocksee. 2011 haben siedie Theatergruppe theater sýstema gegründet. theater sýstema steht für zeitgenössisches Theater, auch in Verbindung mit Literatur, bei größtmöglicher künstlerischer Freiheit in der Umsetzung.


Die erste Produktion trug den Titel "Auf dem Land" von Martin Crimp (Rowohlt-Verlag) unter der Regie von Laetitia Mazzoti.

 

Von und mit:

Christoph Linder (Schauspiel), Yvonne Werner-Mees (Schauspiel), Frank Olle (Raum), Dorothea Hoffmann (Kostüme) und Laetitia Mazzotti (Regie und Schauspiel).

 

In ihrem letzten Projekt "camere teatrali" recherchierte theater sýstema gemeinsam mit dem Publikum theatrale Räume.

Am 28.07.2012 schrieb Karin Vera in der HAZ:"...Dieses unbedingt sehenswerte Stück spielt im Hier und Jetzt und bleibt dennoch räumlich und zeitlich offen. Es ermöglicht einen faszinierenden Einblick ins Innere einer Paarbeziehung.(...)"

Ein Stück Theater von und mit Laetitia Mazzotti und Christoph Linder. Mit Texten von Wolfram Hänel, E.T.A.Hoffmann, William Shakespeare u.a.
In Zusammenarbeit mit Dorothea Hoffmann und Thomas Haas (Ausstattung, Licht, Ton) sowie Wolfram Hänel und Lukas Papierak. Musik von Mark Eichenseher. Choreographie von Yvonne Werner-Mees.

 

Das Theatermuseum freute sich theater sýstema zur "11. Langen Nacht der Theater 2012"  begrüßen zu dürfen: www.langenachtdertheater-hannover.de

 

 

Weitere Infos unter:

www.theater-systema.de