Publikumsstimmen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Ihr Name:*

Ihr Vorname:

Ihr E-Mail-Adresse:

Ihr Kommentar:*

Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Sicherheitsabfrage*:

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.


speichern

Publikumsstimmen

Volksrepublik Volkswagen: ein Wagnis,diese Stück als Report ohne Handlung und Dramaturgie - doch sehr gut gemacht, informativ und nachdenkenswert; besonders hat mir der Vergleich der übermächtigen Partei in China mit dem VW Konzern gefallen; vergleichbare Machtrituale;vergleichbare Scheindemokratie; gelenkt durch einen Großen Vorsitzenden. Leider wurden alle Vorurteile gegenüber dem modernen China bedient, so dass kein Sympathiezuwachs bei uns entstand.

Walter Freudenstein 16.11.2014, 22:26

Am Montag besuchte ich mit Freunden das Hörspiel "Sherlock Holmes und der Fall Baskerville". Wir sind immer noch sehr begeistert von diesem spannenden und turbulenten Abend und hatten sehr viel Spaß beim Zuhören und mitraten, wer denn der Täter sein könnte. Wir hoffen, dass das Ensemble und Mr. Holmes bald wieder in der Cumberlandschen Galerie zu erleben sein werden. Uns habt ihr überzeugt und auch die Menschen um uns herum schienen sehr viel Spaß zu haben. Gibt es denn bereits Termine für weitere Hörspiele? Wir wären auf alle Fälle wieder dabei!

Kim Lennart 13.11.2014, 07:45

MONTAGSBAR

Das Live-Hörspiel SHERLOCK HOLMES UND DER FALL BASKERVILLE war der Wahnsinn! Tolle Sprecher,tolle Geräusche und tolle Kompositionen! Meine Freunde und ich waren sehr begeistert. Wir fragten uns nur: WANN KOMMMT DAS NÄCHSTE HOLMES HÖRSPIEL? ... vielleicht kann diesen Fall die Detektei in der Bakerstreet lösen. Wir würden uns freuen! Macht weiter so!

Theresa Haufe 11.11.2014, 13:12

MONTAGSBAR

Liebe Damen und Herren des Staatsschauspiel Hannover,

ich besuchte gestern gemeinsam mit meiner Frau die Montagsbar mit dem Titel: SHERLOCK HOLMES UND DER FALL BASKERVILLE und ziehe meinen Hut vor der Leistung des Ensembles dieses Live-Hörspiels. Meine Frau und ich haben schon viele solcher Lesungen und Hörspielabende von großen Veranstaltern besucht und waren daher neugierig, wie das Hörspiel am Schauspiel Hannover auf die Bühne gebracht wird und waren von der Inszenierung, den Sprechern und der sehr Stimmigen Musikuntermalung des jungen Pianisten und Geräuschemachers sehr angetan. Wir hoffen daher, dass Sie die nach meinem Eindruck durchweg positive Resonanz des Publikums ermutigt, noch weitere Live-Hörspiele auf die Bühne zu bringen und vielleicht aus dem einmaligen Hörspiel eine Holmes-Reihe zu kreieren.
Vielen Dank für diesen Hörgenuss!

Mit freundlichen Grüßen
Günther Kahlbach

Günther Kahlbach 11.11.2014, 11:03

SYMPATHIE FüR DEN TEUFEL

Das Schauspiel unter der Leitung von Herrn Walburg wird mit jedem Jahr noch besser, die Leistungen aller Beteiligten sind von enormer Qualität.
Das "Teufelsstück" habe ich am 31.10. gesehen. Die Spielleistung und -freude waren nicht zu toppen, die Kommentare der HAZ und der Neuen Presse sagen alles über die Qualität der Inszenierung aus.
Ich möchte im Besonderen die Leistung von Carolin Eichhorst würdigen. Sie ist natürlich eine große Schauspielerin, was sie aber hier bringt, zeigt ihr ganzes darstellerisches, stimmliches und tänzerisches Element. Ihre Stimme ist virtuos, man möchte sie viel öfter hören.
Die beiden Kleider waren traumhaft schön. Mit dem bodenlangen roten Kleid hat sie in einer Szene die legendäre Carrie-Pose eingenommen, großartig.
Das goldsilberne Kleid würde sich jede Braut wünschen.

Martin Engelbach und seine Profis haben perfekt gespielt. Man kann es kaum glauben, fast alle haben am Anfang und Ende den Song "Satan is real" gesungen.
Ein Abend des Glücks.

Berthold Pieterek 03.11.2014, 19:52

DER FREUND KRANK

phantastisch

mehr als sehenswert

am liebsten möchte ich jeden Menschen den ich kenne zwingen es zu sehen :)

sabine otto 07.10.2014, 11:58

MONTAGSBAR

zwischen Aggression und Frohsinn
Herr Nerlich regt an

sabine otto 07.10.2014, 11:55

MäRTYRER

Der Besuch von "Märtyrer" am Ende des letzten Schuljahres war für die Klasse ein Höhepunkt des Schuljahres. Für mich wieder mal sehr eindrucksvoll, dass gerade Schüler, die nicht viel vom Theater erwartet
hatten, hinterher total begeistert waren. Beeindruckt waren einige besonders davon, dass im Theater offenbar nicht "um die Sache herum" geredet wird,
sondern klar gesagt und gezeigt wird, worum es geht.

Stefan Große 29.09.2014, 15:56

ATLAS DER ABGELEGENEN INSELN

Vielen Dank für die großartige Inszenierung und die sehr gute Umsetzung durch die Schauspieler und Musiker. Ich war am Sonntag in der Premiere und ich habe seit langem nicht mehr so was Gutes in Hannover gesehen. Danke!

Henning Henning Schmidt 22.09.2014, 17:37

TOR ZUR FREIHEIT - REISEN NACH HANNOVER

... tief beeindruckt, im Herzen und Bauch bewegt, manchmal den Tränen nah, manchmal schmunzelnd, manchmal lachend habe ich gestern Abend die letzte Vorstellung erlebt. Mein Dank geht an alle, die dieses Projekt möglich gemacht und umgesetzt haben; solche Projekte sind DIE Chance für unsere zukünftige Welt und öffnen hoffentlich vielen die Augen für das, was IST!
Ich wünsche allen eine gute Zeit voller erfüllter Hoffnungen und der Kraft, auch Enttäuschungen zu verarbeiten.
Viele Grüsse
Karin

PS: der Salat war superlecker; habt Ihr das Rezept für mich? :-)

Karin Ludin 15.09.2014, 11:37

TOR ZUR FREIHEIT - REISEN NACH HANNOVER

Vielen Dank für die bewegende Führung in Richtung Tor zur Freiheit. Ein sehr berührendes und zum Nachdenken anregendes Erlebnis. Ich habe es weiter empfohlen. Allerdings scheint es keine weiteren Termine zu geben? Unbedingte Empfehlung an alle Menschen dieser Stadt, insbesondere Politiker, Lehrer, Arbeitgeber... Großartig.

Brigitte F. 14.09.2014, 11:57

HIOB

Ein ganz herausragender Theaterabend, mit mutiger und zugleich überraschender Inszenierung. Großartige Schauspieler, die Emotion pur vermitteln. Von A-Z : GELUNGEN ! Danke Schauspielhaus Hannover für dieses einprägende Theatererlebnis

Rolf Ohler 10.07.2014, 08:41

VON DEN BEINEN ZU KURZ

hBeglückend zu sehen,was Katja Brunner mit ihrer,schon in den ersten drei Primarschuljahren deutlich spürbaren Begabung, erreicht hat.Ihr eigenständig,intensiv ,spannend und mutig durchkomponiertes Meisterwerk berührt sehr stark!
Ehemalige Primarlehrerin von klein Katja

Ruth Marosi 09.07.2014, 15:30

DER FREUND KRANK

Lange hat mich kein Theaterabend mehr so tief berührt. Laufende Tränen und
geballte Faust vor lauter Weltschmerz. Einige Regieideen konnte ich nicht nachvollziehen,
hatte aber vor lauter Interesse am Geschehen auf der Bühne keine Lust, mich darüber zu ärgern.
Großartige schauspielerische Leistung, allen voran Jakob Benkhofer.

Wienase 09.07.2014, 12:57

DAS ANADIGIDING

Eine Klasse Idee,

für mich mit Jahrgang 83, der als digital Native, mit Computern, Handies, Tablets, Konsolen, und dem Internet groß geworden ist, beruflich in dem Metier auch noch als Programmierer arbeitet, läuft der Wandel nicht von Analog nach Digital ab. Er geht genau anders herum.

Eine Menge der "digital Natives" entdecken gerade die Analoge Welt. Weg von MP3 zur Schallpatte. Es ist einfach emotionaler, haptischer die Nadel auf der Vinyl zu legen, als nen MP3 Player zu starten. Weg von der Digitalkamera und dem digitalen Camcorder, hin zu Direktbildkameras, ähnlich ner Polaroid. Bei mir hat ne Canon Super 8 Kamera ausn 70ern Einzug gehalten. Das Dingen rattert, schnurrt, vibriert. Und so geht es durch alle Bereiche. Statt des voll elektronischen Hightech Motorbikes, steht ne alte Herkules Baujahr 63 im Garten. Mal springt sie an, mal nicht und nie läuft sie gleich. Aber das macht den Kick aus. :D

Gerade bei uns "Nerds" und echten digital Natives, gibt es eine wirkliche Renaissance des Analogen Im Gegensatz zur Digitalen Welt, bei der alles gerastert wird und in 1 und null gepresst wird, ist die Analoge Welt so herrlich erfrischend "gefühlsecht".

Gruß,
Markus

Markus Kremer 30.06.2014, 15:23

Seite 1 von 19 1–15 | 16–30 | 31–45 | ... | 271–285