Publikumsstimmen

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Ihr Name:*

Ihr Vorname:

Ihr E-Mail-Adresse:

Ihr Kommentar:*

Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Sicherheitsabfrage*:

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.


speichern

Publikumsstimmen

WIE ICH JOHNNY DEPPS ALIEN-BRAUT ABSCHLEPPTE

Hallo, wir (beide etwas älter) waren am Dienstag in der Vorstellung. Es war einfach genial, wir fühlten uns emotional sehr angesprochen. Es war sehr kurzweilig und in allen Belangen gelunden.
Gerne wieder.

Grüsse

Bernd Hasselhop-Lex 15.04.2015, 08:23

FLOH IM OHR

... was für ein superlustiges Stück. Ich wusste ja nicht, was auf mich zukommt und hab mich fantastisch unterhalten. Das seh ich mir gleich nochmal an.

Hans Hans Grewe 13.04.2015, 23:18

IM WESTEN NICHTS NEUES

Ich habe im Theater bisher selten eine derart bewegende Inszenierung gesehen. Ich behandle den Roman gerade mit meinen Schülern und hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass es möglich ist, den Stoff angemessen für die Bühne umzusetzen, doch ich habe mich getäuscht.
Die Idee, die Handlung in einem weißen Salon stattfinden zu lassen, der nach und nach immer mehr verdreckt wird fand ich absolut schlüssig. Der scharfe Kontrast zwischen einem weißen Flügel und dem Kriegsgeschehen, der sich nach und nach auflöst, hat die Situation viel besser verdeutlicht als es ein reines Schlachtfeld gekonnt hätte.
Mich hat außerdem das Zusammenspiel der Soldaten extrem beeindruckt. Das "wir" das im Buch oft an die Stelle eines "ich" tritt wurde so perfekt aufgegriffen. Der immer spürbare Zusammenhalt war für mich vielleicht sogar das, was die Front am besten wiedergespiegelt hat.
Aber auch die hervorgehobenen Szenen, wie die Sterbeszenen von Kemmerich, Müller und Katczinsky fand ich sehr bewegend.
Herausragend war in meinen Augen außerdem die Heimkehrszene von Paul Bäumer, die ja im Publikum stattfand.
Den Soldaten war das Grauen und ihr Unwohlsein jederzeit deutlich anzumerken. Ehrlich gesagt, habe ich zwischendurch fast befürchtet, dass tatsächlich jemand umkippt. Kompliment für diese realistische Darstellung.
Insgesamt eine Inszenierung die es schafft, genauso zu verstören und gleichzeitig zu begeistern wie der Roman.

Natascha Blaess 07.04.2015, 20:10

EIN SOMMERNACHTSTRAUM

Das war wirklich eine grandiose Vorstellung. Schade, dass es die letzte war, sonst würde ich mir das Stück auf jeden Fall nochmal ansehen. Großes Kompliment an das Ensemble, dem die Inszenierung schauspielerisch und auch körperlich ja einiges abverlangt hat.

Ich fand es großartig, wie die Handwerker über die Bedeutung von Theater diskutiert haben. Auch Oberon und Titania als gescheitertes Liebespaar fand ich absolut überzeugend.

Besonders gut hat mir außerdem die Idee gefallen, dass sich Demetrius kurzfristig in Lysander verliebt, um das Verwirrspiel perfekt zu machen. Sowieso fand ich alle Szenen zwischen den jungen Liebespaaren herrlich frisch und amüsant. Ein klasse Zusammenspiel.


Ich habe mich in jeder Sekunde gut unterhalten gefühlt und fand auch den Mix aus Shakespeare und moderner Sprache sehr gelungen. Ein wirklich toller Abend.

Natascha Blaess 04.04.2015, 20:54

ROSE BERND

Ein Erlebnis!
Wir waren fasziniert und gebannt....
Danke an alle Mitwirkenden!

Illo Jütte 02.04.2015, 22:37

DIE VERWIRRUNGEN DES ZöGLINGS TöRLESS

Großartige Bearbeitung. Tolle Schauspieler. Klasse Inszenierung. Gerne wieder.

Theo Schmidt 02.04.2015, 22:25

HUFSCHMIDT LIEST MUSIL

Ein tolles Projekt: bis zu welcher Stelle sind Sie denn schon gekommen, damit ich für den 4.4. schon ein bisschen hineinlesen kann? Beste Grüße MK

 

Hallo,
am Samstag wird Dieter Hufschmidt die Kapitel 20 und 21 des zweiten Buches lesen!

Schöne Grüße,

Björn Achenbach, Schauspiel Hannover, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mathias KUELPMANN 31.03.2015, 19:45

MASS FüR MASS

Auch ich bin begeistert von dieser Inszenierung. Ich habe schon viele Stücke gesehen doch von diesem bin ich einfach nur begeistert. Ich habe selten so gelacht, und doch so mit den Protagonisten mit gefühlt. Ich bin fasziniert davon, wie dieses reine Frauenensemble doch überzeugender als Mann sein kann, als jeder Mann es sein könnte. Desweiteren schreibe ich wohl im Namen aller meiner Mitschüler wenn ich sage, dass es uns alle Fasziniert hat und wir nur noch so von dem Stück schwärmen.
Ich habe keine Worte mehr dafür! Fantastisch!
-Malena Freitag (18 Jahre - Schülerin)

Malena Freitag 25.02.2015, 22:20

MONTAGSBAR

Wann gibt es die nächste Montagsbar des Hörspielteams nach der grandiosen Sherlock Holmes Bar im November? Gibt es schon einen neuen Termin? Wir sind sehr gespannt ...

 

Hallo Ove Larsson,
bitte vormerken: 20. April, Der talentierte Mr. Ripley - ein dreidimensionales Live-Hörspiel. Ist zwar nicht Sherlock Holmes, funktioniert aber nach dem gleichen Konzept!

Schöne Grüße,

Schauspiel Hannover

Ove Larsson 17.02.2015, 23:15

MASS FüR MASS

Tolles Stück, tolles Ensemble, tolle Inszenierung, ...witzig, aktuell, absolut sehenswert, ...!!!

Roswitha Kranz 08.02.2015, 20:05

IM WESTEN NICHTS NEUES

Außergewöhnlich beeindruckende Inszenierung sehr berührend dargestellt! Der Inhalt des Buches wurde in Scene gesetzt. Sehr überzeugend. Danke dafür! Die Eindrücke begleiten mich noch immer.

Christa Voelkel 03.02.2015, 23:42

MASS FüR MASS

Ein verweichlichter aber gutgesinnter Herzog (Lisa Arnold), wunderbar.

Frauen, die körperlich und stimmlich so wie Männer wirken können (Charlotte Müller und Elena Schmitd), sagenhaft!

Eine schöne, starke Frau, die weiß, wie sie die Männer weich bekommt (Sophie Krauß), phänomenal!

Die Verwandlungskünstlerin (Veronika Reichard) mit oder ohne Dialekt, bemerkenswert und urkomisch.

Die Waage zwischen Tragik und Komik war exzellent! Wir wurden mitgerissen und haben lange nicht so gut gelacht.

Vivien Sinapius 02.02.2015, 15:25

MASS FüR MASS

Ich bin das (gemeine) Volk, für das S. auch dieses Stück zu meinem großen Vergnügen geschrieben hat. Die Inszenierung in Hannover hat gezeigt, wie modern die Thematik ist (unsere Politiker) und wie böse Worte in schöner Sprache gar nicht mehr so anklagend klingen wie gewisse böse Kritiken in der HAZ.
S. hätte seine Freude gehabt, nur Frauen auf der Bühne zu sehen. Musste er sich doch meist mit dem Gegenteil begnügen. Glückwunsch zu dem rundum gelungenen Abend und das tolle junge Schau-Spiel.

Michael Stollberg - Hamburg

Michael Stollberg 12.01.2015, 22:44

MASS FüR MASS

Ich fand es großartig! Ein über 400 Jahre altes Stück, so locker und flockig auf die Bühne gebracht (ganz ohne Männer)klasse!
1000 Dank für einen tollen Theaterabend!
Herzlich
Jörg Schlatterer

Jörg Schlatterer 11.01.2015, 10:04

LAUF! DIE ALTE ZEIT LIEGT HINTER DIR. - DIE ENSEMBLE-SILVESTERGALA

Guten Morgen,
wir waren mit über 15 Personen in der Silvester-Gala zum Jahreswechsel 14/15.
Leider muss ich Ihnen rückmelden, dass wir durchgehend sehr enttäusxht von der Veranstaltung waren.Die Idee für einen solchen Abend war schon sehr reizvoll. Aber die Umsetzung war gesanglich zum Teil wirklich grenzwertig und auch die Entwicklung der Story eher flach und nicht durchgehend.
Sehr, sehr schade, denn eigentlich würde ein niveauvoller Jahresabschluß im Schauspiel der Stadt Hannover sehr gut tun.

Susanne Hartmann-Ahlhorn 07.01.2015, 09:13

Seite 1 von 21 1–15 | 16–30 | 31–45 | ... | 301–306