Du kannst nicht immer 60 sein

Eine komödiantische Farce

Ilja Richter und Irmgard Knef im Kampf um die Bühne

SOMMERGASTSPIEL | PREMIERE | Mi 03.07.13 | 19:30 | Schauspielhaus

  • Ilja Richter
    © Derdehmel
  • Irmgard Knef
    © Barbara Dietl

ZUM STÜCK

Ilja Richter hat ein neues Buch geschrieben. Das möchte er gerne im Theater mit einer komisch-szenischen Lesung präsentieren - so weit, so gut. Wenn da nicht zeitgleich Irmgard Knef (Ulrich Heissig), Grand Dame des Chansons, auf derselben Bühne ihr Konzert geben wollte.
Zwei Bühnenkünstler, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, hat ein Dispositionsfehler des Managements zufällig zusammen auf die Bühne gebracht.
Doch keines  der beiden Show-Alphatiere will weichen: Beide beharren auf ihrem Vertrag.
Schnell wird der Abend für die bestellten Musiker und die Abendspielleiterin zu einer echten Herausforderung. Um den angedrohten Sitzstreik der alten Dame zu verhindern, einigt man sich auf einen gemeinsamen Abend aus dem Stegreif: Der Berufsjugendliche und die dienstälteste Kabarett-Chansonnette müssen sich zusammenraufen.
Richter, der »die Knef« nie angesagt hat, muss nun Hildes »Schwester« mitpräsentieren – dabei wollte er doch über seine mittlerweile 60 Jahre schwadronieren, einschließlich einer speziellen Beziehung zu seiner Prostata.
Und Irmgard, die eigentlich singen und aus ihrem Leben im Schatten der großen Schwester erzählen wollte, muss Ilja, der für die 87jährige fast noch unter den Jugendschutz fällt, mit in ihre Show einbauen. Die  junge Abendspielleiterin wird für die beiden zunehmend zur Therapeutin, Krankenschwester und Vermittlerin zwischen den beiden – um die Gunst des Publikums konkurrierenden – Welten.
Beide versuchen, sie auf ihre Seite zu ziehen und zur Kronzeugin ihrer jeweiligen Anliegen und Ansichten zu machen. Rückblicke auf haarsträubende Erlebnisse und Ausblicke auf schöne Gestaltungsmöglichkeiten vor der drohenden Demenz runden den Abend zu einem liebevoll-komischen und stimmigen Ganzen ab, der von drei Generationen gestaltet werden wird.

Regie: Ilja Richter und Ulrich Michael Heissig

Band: Die toten Rosen

Musikalische Leitung: Ingvo Clauder und Christian Kullack

Choreografie: Marie-Cristin Zeisset

Ausstattung: Zoltan Labas

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial