Heinrich Hoffmann

Geboren 1809 in Frankfurt am Main, gestorben ebenda 1894.
Nach seiner Matura studierte Hoffmann Medizin in Heidelberg und Halle und promovierte 1933. Anschließend arbeitete er als Arzt im Leichenschauhaus und in einer Armenklinik, sowie als Dozent der Anatomie am Senckenbergischen Institut. Ab 1842 veröffentlichte Hoffmann Gedichte und Theaterstücke unter Pseudonymen, der Durchbruch gelang ihm jedoch nie. Weltweite Bekanntheit erreichte er mit dem 1844 verfassten und gestalteten Kinderbuch Der Struwwelpeter, welches er als Weihnachtsgeschenk für seinen ältesten Sohn erdachte. Der Verleger Zacharias Löwenthal bekam das Werk zu Gesicht und veröffentlichte es im Herbst 1845. Von 1851 bis zu seiner Pensionierung leitete Hoffmann die Anstalt für Irre und Epileptische der städtischen Nervenheilanstalt in Frankfurt am Main. Er gilt heute als einer der ersten Vertreter der Jugendpsychiatrie.