Marius von Mayenburg

Geboren 1972 in München. Studierte mittelalterliche Literatur in München und Berlin, anschließend Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Für sein erstes Stück Feuergesicht erhielt er den Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker (1997), den Preis der Frankfurter Autorenstiftung (1998) und wurde in der Kritikerumfrage der Zeitschrift Theater heute zum Nachwuchsautor des Jahres 1999 gewählt. Seither zahlreiche Stücke, die in über 30 Sprachen übersetzt wurden und im In- und Ausland gespielt werden. 1998 Beginn der Zusammenarbeit mit Thomas Ostermeier an der Baracke am Deutschen Theater Berlin, seit 1999 an der Schaubühne am Lehniner Platz. 
Neben seiner Tätigkeit als Autor und Regisseur arbeitet von Mayenburg als Übersetzer, u. a. für Thomas Ostermeiers Shakespeare-Inszenierungen Hamlet (2008) und Richard III. (2015) sowie für Florian Fiedlers Inszenierung von Maß für Maß (2015). Am Jungen Schauspiel Hannover lief ab der Spielzeit 2013/14 sein Stück Märtyrer. In der Spielzeit 2015/16 inszeniert er am Schauspiel Hannover Shakespeares Was ihr wollt in eigener Übersetzung. Ab 21. November wird auf der Cumberlandschen Bühne sein Stück Perplex zu sehen sein (Regie: Lars-Ole Walburg).