Henrik Ibsen

Geboren 1828 in Skien, Norwegen, gestorben 1906 in Kristiania (heute: Oslo). Norwegischer Schriftsteller und Dramatiker. 1850 vollendete er sein erstes Theaterstück, das historische Revolutionsdrama Catilina, welches jedoch erst 1881 uraufgeführt wurde. Im Folgejahr wurde Ibsen Dramaturg am norwegischen Nationaltheater in Bergen, später Direktor des Norske Teatret in Oslo. Von 1864 bis 1891 begab er sich auf Studienreise und lebte abwechselnd in Dresden, München und Rom. Mit seinem Thesen- und Diskussionstheater wurde er besonders mit den Stücken aus dieser Periode zum Begründer einer modernen Schauspiel- kunst. In diese Schaffensphase fällt auch sein Drama Ein Volksfeind, das in der Spielzeit 2010/11 am Schauspiel Hannover in der Regie von Florian Fiedler zu sehen war. 2014/15 wird Ibsens John Gabriel Borkman zu sehen sein.