Abrahams Kinder

Solostück mit Rainer Frank als zusätzliche Premiere in der Cumberlandschen Galerie

Das Schauspiel Hannover nimmt eine zusätzliche Premiere ins Programm. Ensemblemitglied Rainer Frank hat den Monolog Abrahams Kinder des norwegischen Schauspielers Svein Tindberg bearbeitet. Dieser schrieb das Solostück nach den Eindrücken einer Israel-Reise. Es setzt sich auf persönliche Art und Weise mit dem gemeinsamen Ursprung der drei Abrahamitischen Religionen auseinander. Rainer Frank, der in seiner Kindheit zeitweilig in Damaskus aufgewachsen ist und daher die Region und ihre Geschichte kennt, hat das Stück ins Deutsche übertragen und um eigene Assoziationen erweitert. Premiere ist am Donnerstag, 4. Mai 2017, in der Cumberlandschen Galerie. Regie führt Andreas Sigrist, die Live-Musik kommt von Martin Engelbach.

 


Premiere, 04.05.17, 20:00 Uhr, Cumberlandsche Galerie
Karten 22 € unter Tel. 0511 9999 1111, im Internet unter www.schauspielhannover.de und an den Kassen der Staatstheater

Weitere Vorstellungen in dieser Spielzeit: 06. + 28.05.

Bildmaterial