Friedrich Paravicini

Geboren 1974 in Paris, Jazz-Studium als Cellist an der HdK Berlin, wohnt in Hamburg. Seit 1995 als freiberuflicher Musiker an diversen Instrumenten tätig, unter anderem für Lou Reed, Herbert Grönemeyer, Annett Louisan, Jochen Distelmeyer. Theaterproduktionen an diversen Häusern, zuletzt Lulu (Robert Wilson) am Berliner Ensemble, Schuld und Sühne (Karin Henkel) und Effi Briest – allerdings mit anderem Text und auch anderer Melodie (Clemens Sienknecht/Barbara Bürk) am Deutschen Schauspielhaus. Diverse Tonträgerveröffentlichungen als Musiker, Arrangeur, Produzent und unter eigenem Namen.