Babett Grube

Geboren 1980 in Halle/Saale, absolvierte nach ihrem Germanistikstudium zunächst eine Ausbildung zur Medientechnikerin und war als freischaffende Journalistin und Moderatorin im freien Radio tätig. Von 2007-2012 absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg ein Studium der Schauspieltheaterregie. Sie inszenierte bisher u.a. am St. Pauli Theater und auf Kampnagel Hamburg sowie am Theater Bielefeld und am DT in Göttingen. Ihre Inszenierung Demut vor deinen Taten, Baby (UA) für das Theater Bielefeld war 2012 zum Heidelberger Stückemarkt sowie zum NRW Theatertreffen eingeladen und gewann beim Festival junger Regisseure Radikal Jung am Münchner Volkstheater den Publikumspreis 2013. Ihre Inszenierung von Wajdi Mouawads Die Durstigen wurde zum Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW »Westwind« eingeladen und gewann dort den Publikumspreis 2014. Tigermilch ist ihre erste Arbeit am Schauspiel Hannover, in der Spielzeit 2014/15 arbeitet sie anschließend u.a. auch am Maxim Gorki Theater Berlin und am Theater Bremen. Im Februar 2016 feierte ihre Inszenierung von Ferdinand Bruckners Früchte des Nichts Premiere im Ballhof Zwei. In der Spielzeit 2016/17 inszenierte Grube Andorra.

Beteiligt in:

Andorra