Ein Dings namens Schröder

Eine Winter-Wunder-Weihnachtsgeschichte aus Hannover

ab 7 | Lesung | So 10.12.17 | 15:00–16:15 | Ballhof Café

  • Hartmut El Kurdi
    © Katrin Ribbe

ZUM STÜCK

Hartmut El Kurdis ebenso komische wie anrührende Weihnachtsgeschichte spielt in Hannover, in Linden-Nord: Heilig Abend. Lilly ist auf den Spielplatz geflüchtet, weil ihre Eltern sich wie jedes Jahr um den Weihnachtsbaum streiten. Und darum, wer wann wo welche Geschenke wieder nicht besorgt hat. Und um die Weihnachtsgans, die eine Weihnachtspute ist. Da verbringt Lilly den Nachmittag doch lieber mit ihrem Freund Karim draußen im Schnee. Aber plötzlich kommt, wie aus heiterem Himmel, ein Motorroller um die Ecke gedüst und fährt Lilly fast über den Haufen. Die Fahrerin, eine junge Frau, kracht gegen einen Laternenpfahl. Zum Glück ist ihr nichts passiert. Allerdings scheint ihr Gedächtnis gelitten zu haben, sie kann sich nur dunkel erinnern, dass sie »Schröder« heißt. Und dass sie einen Auftrag hat. Aber welchen? Sie will Lilly nach Hause begleiten. Aber wie soll Lilly ihrer Familie diesen durchgedrehten Gast erklären? Ist Weihnachten jetzt im Eimer? Und warum kann Schröder Gedanken lesen? Ist  sie vielleicht ein »Dings« mit Flügeln? 

 

Hartmut El Kurdi eröffnet seine Lesereise mit einem Heimspiel in Hannover, die Premieren-Lesung von "Ein Dings namens Schröder" kostet für Kinder 3,50 € und für Erwachsene 5,00 €.

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Karten-Hotline

0511.9999 1111

PLAKAT

 

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial