Warmer Humor und origineller Soundtrack

„Kühnel gelingt ein schwieriger Spagat: Seine Inszenierung unterhält Jüngere ebenso wie Ältere. Die kleinen freuen sich über die flippige Darbietung des frech-naiven Sams und über die leicht verschrobenen Erwachsenen, deren Leben durch den Eindringling ins Schleudern gerät. Wer den eigenen Nachwuchs ins Theater begleitet, freut sich über Paul Maars warmen Humor und genießt den originellen Soundtrack mit eigenen Stücken und passend eingesetzten Klassikern von Pink Floyd, Trio oder Deichkind (musikalische Leitung: Christian Decker).“

+ 12.11.18 + Hannoversche Allgemeine Zeitung + Manuel Behrens +

zurück zu »Das Sams«