Liederabend zu 1968

Ein Jahr, das einer ganzen Generationen seinen Namen gab. Ein Jahr, das in die Geschichte einging. Im März töten US-Soldaten beim Massaker von My Lai über 500 vietnamesische Zivilisten. Im April wird der schwarze Bürgerrechtler Martin Luther King in Memphis, Tennessee ermordet. Und in Berlin auf dem Kurfürstendamm schießt ein Attentäter auf Studentenführer Rudi Dutschke. Am 3. Mai besetzen Studenten die Pariser Universität Sorbonne, es kommt zu Unruhen. Im August wird der Prager Frühling niedergeschlagen. Das ist 50 Jahre her. Was ist geblieben von Protestbewegung und Politisierung? Wir wollen uns dem Mythos 1968 auf musikalischem Wege nähern, mit Liedern, die in diesem Jahr entstanden. 14 Jugendliche zwischen 16 und 28 Jahren singen Songs von Heintje bis Wolf Biermann, von den Beatles bis zu Simon&Garfunkel.

Die beiden Vorstellungen finden am 22. und 23. Januar, jeweils um 19:30 Uhr im Ballhof Eins statt.

Karten gibt es HIER.