Konrad Hempel

Geboren 1973, lebt und arbeitet Hempel als Bildender Künstler, Komponist und Musiker in Berlin. Nach Studium der Geschichte, Musikwissenschaft und Philosophie studierte er an der Kunsthochschule Weißensee Visuelle Kommunikation. Seit 1990 ist er als Musiker und Komponist aktiv. Unter anderem widmet er sich Stummfilm- und Filmvertonungen, sowie der experimentellen und der U-Musik. Mit Konzerten seiner Bands Yellowback und ALP gastierte er in der Schweiz, den Niederlanden, Dänemark, Polen, Tschechien und den USA. In Performances wie Irrlichter und Improvisation 0108 für Band, Laptop und Publikum entwickelte er die Möglichkeiten des freien Musizierens. Für Bühne und Performance arbeitete und arbeitet er u.a. mit Sebastian Rudolph, Thomas Dannemann und Jo Parkes. In seiner bildnerischen Arbeit entstanden verschiedene Installationen, Klangräume sowie Video- und malereiarbeiten. Er stellte u.a. in der Akademie der Künste, dem Haus der Kulturen der welt in Berlin und dem Museo Monjo in Barcelona aus. 2014 gründete er gemeinsam mit Claudia Lehmann das Institut für Experimentelle Angelegenheiten.