Atef Vogel

Atef Vogel, geboren 1977 in Hannover, studierte Schauspiel an der staatlichen Theater Akademie August Everding in München, schon während seines Studiums war er an der bayerischen Staatsoper («vom deutschem Parke», Regie: Peter Jonas) und am Bayerischem Staatsschauspiel («Elementarteilchen», Regie: Uwe Erich Laufenberg) zu sehen. In seinem Erstengagement 2002 bis 2004 am Theater Heilbronn, spielte er zahlreiche Hauptrollen, u. a. den Werther in «Die Leiden des jungen Werthers». Danach freiberuflich tätig, u. a. am Schauspiel Essen, dem Theater Basel, dem Staatsschauspiel Hannover und dem Staatsschauspiel Dresden. Gleichzeitig arbeitete der ehemalige deutsche Meister im Judo als Kampfchoreograph am bayerischem Staatsschauspiel, der Staatsoper Hannover und anderen renommierten Häusern. Ebenso spielte er in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen mit, wie z.B. Maren Ade’s Film «Alle Anderen», der bei der Berlinale 2009 mit zwei «Silbernen Bären » ausgezeichnet wurde.