Der seltsame Fall des Benjamin Button

nach einer Erzählung von F. Scott Fitzgerald

anschl. Premierenfeier

Premiere | Junges Schauspiel | ab 14 | Sa 12.01.19 | 19:30 | Ballhof Eins

ZUM STÜCK

Das Ehepaar Button erwartet 1860 in Baltimore ein Kind. Als Roger Button ins Krankenhaus kommt und nach seiner Frau und seinem Kind fragt, merkt er an den Reaktionen der Schwestern, dass etwas nicht stimmt. Dann steht er vor dem Bett des Neugeborenen und kann es kaum glauben: Sein erst wenige Stunden alter Sohn sieht aus wie ein alter Mann! – Dessen körperliche Verfassung verbessert sich von Jahr zu Jahr; er wird immer jünger. Als Benjamin schließlich im Alter von 50 Jahren die 20 Jahre jüngere Hildegarde kennenlernt, steht für ihn, der sein Leben lang nie geliebt wurde, alles auf dem Spiel.

 

Der seltsame Fall des Benjamin Button ist nicht nur ein Film mit Brad Pitt, sondern eine 96 Jahre alte Kurzgeschichte von F. Scott Fitzgerald, Autor des Weltklassikers Der große Gatsby. Die temporeiche, mit einem Feuerwerk von witzigen Einfällen gespickte Geschichte ist ungewöhnlich und auf die Dauer ziemlich … irritierend – vor allem für die anderen Figuren. Wie soll man für einen Menschen, der immer jünger wird und einem dadurch stets die eigene Vergänglichkeit vor Augen führt, liebevolle oder gar romantische Gefühle hegen? Der seltsame Fall des Benjamin Button handelt von der Lebenszeit und dem Wert, den wir ihr beimessen; von den zahlreichen tragikomischen Spuren, die ein individuelles Leben hinterlässt und davon, wie bereits Jugend ein harter Überlebenskampf sein kann.

REGIETEAM

Regie Mina Salehpour + Bühne Andrea Wagner + Kostüme Maria Anderski

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

12.01.Sa 19:30

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial