Hufschmidt liest: Doktor Faustus

Langzeitlesung mit Dieter Hufschmidt

jeden Monat an einem Sonntag um 17:00 Uhr 

 

Bereits elf Mal ist Dieter Hufschmidt auf die Bühne getreten, um aus Thomas Manns Musikerroman Doktor Faustus zu lesen. In dieser Spielzeit setzt er sein Projekt fort und beendet die Lesung. Entstanden im amerikanischen Exil, wurde der Roman Manns persönlichstes und politischstes Werk. Er erzählt darin die Geschichte des Adrian Leverkühn. Dieser strebt nach Genialität in der Musik, geht einen Pakt mit dem Teufel ein und stirbt in geistiger Umnachtung. Mann macht deutlich, wie sich der Nationalsozialismus in Deutschland aus dem Bildungsbürgertum heraus entwickeln konnte – und schreibt damit wieder einmal einen höchst politischen Text, der auch heute nichts von seiner Aktualität und an Brisanz verloren hat.