Kindertheater 2018/2019

2018

 

SO 16. September 2018, 11 Uhr, 6 €

EIN FALL FÜR FREUNDE

Ein Kinderkrimi, gespielt als Tischfigurentheater

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Schauplatz des Stückes ist das beschauliche Mullewapp. Doch die Idylle täuscht, denn die dicke Freundschaft drei Freunde gerät durch einen Streit in Gefahr. Als dann auch noch Johnny Mauser spurlos verschwindet herrscht große Aufregung und Ratlosigkeit auf dem Bauernhof. Ob Kater Leo damit etwas zu hat? Können Franz von Hahn, Waldemar und die anderen tierischen Bewohner den Fall lösen?

 

 

SO 23. September 2018, 11 Uhr, 6 €

DIE MUSIKPIRATEN


Die Roten Finger (Hannover)


Ab 4


Piraten kennt jeder. Aber Musik-Piraten? Nun, ihre Wunderwaffe ist die MUSIK, die sie bei jeder Gelegenheit einsetzen. Der kleine Locke will auch Musikpirat werden. Als Neuer an Bord stellt er aber erstaunt fest, dass das wilde Piratenleben mit Putzen beginnt. Auf seiner Geige quietscht er anfangs noch ziemlich herum. Als die Piraten bei einem Sturm über Bord fliegen und auf einer Insel gefangen werden, muss Locke sie mit seinem Geigenspiel frei spielen. Das kann nur schief gehen.

Zum Glück aber träumt die Insel-Prinzessin von einem freien wilden Leben als Piratin. Und so entsteht ein spannendes und musikalisches Abenteuer.

 

 

SO 30. September 2018, 11 Uhr, 6 €

PETER UND DER WOLF

Ein musikalisches Märchen von Sergei Prokofjew

Mensch, Puppe! Leo Mosler (Bremen)

Ab 4

Der Großvater sagt zu Peter: »Wenn du in den Garten gehst, mach das Tor wieder zu!«
Und was macht Peter, der Schlingel? Er vergisst, das Tor zu schließen. Stattdessen spielt er mit der Ente und dem kleinen Vogel, und auch der Kater schleicht leise um sie herum. Was dann geschieht, ist eine spannende Geschichte! So viel soll verraten werden: Es wird ganz schön gefährlich! Doch Peter ist mutig und unerschrocken - denn er und seine Freunde, die Tiere, halten zusammen, wenn es darauf ankommt.

 

 

SO 7. Oktober 2018, 11 Uhr, 6 €

DIE BLATTWINZLINGE

Ein Blick weit über den Blätterrand

Buchfink-Theater (Göttingen)

Ab 4

Im Frühjahr werden sie gemeinsam mit den Blättern geboren, winzige Wesen: Waldpüffchen, Klinkerlitzchen oder auch Blattwinzlinge genannt.

Von Menschen unerkannt leben sie dort auf ihren Blättern, genießen den Frühlingswind, duschen im Sommerregen und freuen sich das ganze Jahr auf ihren großen Flug:

Wenn die Herbstwinde sie mitsamt ihren Blättern wild durch die Lüfte tanzen lassen ... das ist das Abenteuer ihres Lebens.

Es geht aber das Gerücht um, dass im letzten Jahr ein Winzling nicht geflogen sei, dass er Dinge wie »Winter« und »Schnee« gesehen hätte, und er habe Haut wie Baumrinde und Moos im Gesicht.

Ein Blattwinzmädchen macht sich schließlich auf den Weg, diesen seltsamen Alten kennenzulernen, mehr über ihre Welt zu erfahren und vielleicht selbst einmal »Schnee« zu sehen.

 

 

Museumspremiere

SO 14. Oktober 2018, 11 Uhr, 6 €

DER MAULWURF GRABOWSKI

Nach dem Kinderbuch von Luis Murschetz

Mobiles Figurentheater Bremen

Ab 3

Der Maulwurf Grabowski lebt auf der großen bunten Wiese eines Bauern am Stadtrand. Doch eines Tages wird sein behagliches und geruhsames Leben gestört. Viele Schwierigkeiten sind zu überwinden, aber ein starker Typ wie Grabowski lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Eine spannende Geschichte über das Leben mit und in der Natur.

 

 

SO 21. Oktober 2018, 11 Uhr, 6 €

IN DER WOLKENFABRIK

Toni Geiling und Bassist (Halle)

Ab 4

Endlich ist er wieder da! Der Liedermacher Toni Geiling begibt sich mit der Wolkenfabrik in luftige Höhen. Dort kreist ein Milan auf unbekannte Weise, ein Wetterminister sucht nach Antworten und ein kleines Wichtelein stiftet Unordnung. Es gibt Vieles zu entdecken, wie z.B. ein Dreiviertel-Jahreszeitenzyklus, das alte Volkslied »Die Königskinder« und ein Worträtsel am Ende der Platte. Ein Vormittag mit viel Musik und Liedern.

 

 

Museumspremiere

SO 28. Oktober 2018, 11 Uhr, 6 €

DAS KLEINE ICH BIN ICH

Nach dem Buch von Mira Lobe

Hallo Du Theater (Bochum)

Ab 4

Ein Theaterstück über Identität und Orientierung.

Die von Regisseur Tony Glaser inszenierte Geschichte lebt in Verbindung mit der musikalischen Untermalung von Bernd Berger vor den Augen des jungen Publikums auf. Die »reale« Begegnung mit dem Protagonisten aus dem Buch hinterläßt völlig neue Eindrücke bei den Kindern ... » Heda Duda sage mir, was bist Du denn für ein Tier. So was komisches wie Dich, sah ich hier noch niemals nicht« quakt der Frosch. Das kleine Etwas hat [noch] keine Antwort...

 

 

Museumspremiere

SO 4. November 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

VON EINER DIE AUSZOG,

DAS FÜRCHTEN ZU LERNEN

Theater Schreiber & Post (Dresden)

Ab 5

Zack, der cholerische Messerwerfer, kann es nicht fassen: Trimoli soll sich noch nie gegruselt haben. Gänsehaut, Atemnot, ein Herz, das plötzlich in die Hose rutscht; nichts von dem ist Trimoli jemals widerfahren. In so einem Fall ist ein skrupelloser Grusellehrmeister gefragt.

Zack gibt sich alle Mühe, um Trimoli das Fürchten zu lehren. Er nimmt sie mit auf den Friedhof, spukt im Kirchturm umher, schickt sie durch die Geisterbahn. Doch wie kann man jemanden
ein Gefühl zeigen, dass er noch nie gehabt hat?

Bei dem ganzen Spektakel ist Trimoli so aufgeregt, dass sie am Ende das Gruseln ganz vergessen hat.
Eine schwere Nuss, die Zack da knacken muss.

Die beiden Clowns Trimoli und Zack erleben das Grimmsche Märchen da, wo sie zu Hause sind, im Zirkus. Zack, ist der erfahrene Spielleiter, der alles weiß und alles gesehen hat. Trimoli hingegen stolpert von Nummer zu Nummer und erfindet in ihrer Unwissenheit die Dinge schon mal neu. Sie sieht das Grauen nicht während Zack schon die Knie schlottern, und so kann sie auch scheinbar nichts erschrecken. Erst als Zack entnervt aufgibt und Trimoli allein stehen lässt, da plötzlich … Und so bleibt nach dieser grotesk komischen Gruselfahrt das Fazit: Man kann Emotionen nicht lehren. 
Eine Parabel auf das Leben und die Erkenntnis, sich selbst entdecken zu müssen.

 

 

Museumspremiere

SO 11. November 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

KÖNIGREICH DER FARBEN

Mensch, Puppe! Jeanette Luft (Bremen)

Mit Live-Musik

Ab 3

Was ist im Königreich IMMERWEISS los? Langeweile. Alles ist immer gleich und WEISS! Prinzessin Gleichmuth wird mehr und mehr trübsinnig. Eines Tages springt plötzlich das ROT über die Wiese und kichert und lacht und singt. Die Prinzessin lernt das ROT kennen und auch das sanfte BLAU und das freche GELB lassen nicht auf sich warten. Doch was passiert da? Die Farben beginnen sich zu mischen. Als das Fest vorüber ist, bleibt nur noch ein matschiges BRAUN übrig. Die Farben haben sich zerstritten und zetern, weil sie ihre Besonderheit verloren haben. Wer weiß Rat? Am Ende entsteht eine neue Welt: Ein Königreich der Farben.

 

 

SO 18. November 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

DER FROSCHKÖNIG

Mit Menschen und Puppen

Susi Klaus (Berlin)

Ab 4

Die Grimmsche Geschichte vom »Froschkönig« als clowneskes Stabpuppenspiel.

 

 

Museumspremiere

SO 25. November 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

VOM FUCHS, DER DEN VERSTAND VERLOR

Theater Feuer und Flamme (Braunschweig)

Ab 6

Das neue Theaterstück handelt vom Altern eines Fuchses und ist eine Bearbeitung des Bilderbuchs von Martin Baltscheit. Voller Wärme, Behutsamkeit und Humor wird die Geschichte vom Fuchs erzählt, der sich eines Tages in der Welt nicht mehr zurechtfindet. Eine anrührende Geschichte über das Älterwerden und das Zusammenleben der Generationen.

 

 

SA 1. Dezember 2018, 16 Uhr, 6 €

Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Lummerland in Gefahr! Deshalb benötigt Lummerland einen Leuchtturm. König Alfons schickt Jim und Lukas los, um den Scheinriesen Herrn Tur-Tur für diese Aufgabe zu gewinnen. Auf ihrer Reise begegnen sie Sursularpitschi, die ganz traurig erzählt, daß das Meer nicht mehr leuchtet. Jim und Lukas beschließen zu helfen und steuern den Magnetberg an. Was dort passiert, was ein Perpetumobil ist, wieso ein Halbdrache schreckliche Angst hat und ob Herr Tur-Tur wirklich Lummerland retten kann zeigt dieses wundersame Figurentheaterstück.

 

 

Zum letzten Mal!!!!!!

SO 2. Dezember 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

Jim Knopf & Lukas der Lokomotivführer

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Lummerland in Gefahr! Deshalb benötigt Lummerland einen Leuchtturm. König Alfons schickt Jim und Lukas los, um den Scheinriesen Herrn Tur-Tur für diese Aufgabe zu gewinnen. Auf ihrer Reise begegnen sie Sursularpitschi, die ganz traurig erzählt, daß das Meer nicht mehr leuchtet. Jim und Lukas beschließen zu helfen und steuern den Magnetberg an. Was dort passiert, was ein Perpetumobil ist, wieso ein Halbdrache schreckliche Angst hat und ob Herr Tur-Tur wirklich Lummerland retten kann zeigt dieses wundersame Figurentheaterstück.

 

 

SO 9. Dezember 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

FREDERIK

Theater Handmaids (Berlin)

Ab 4

Ein Klassiker des Puppentheaters: Rotkäppchen! Die Darstellerin ist bereit, Rotkäppchen auch und los gehts! ... aber moment mal? Da räumt doch tatsächlich eine komplette Mäusebrigade den fein vorbereiteten Korb für die kranke Großmutter leer? Dem muss nachgegangen werden, und so begeben sich eine Puppenspielerin, Rotkäppchen und der Wolf in Fredericks phantastische Geschichte auf der Suche nach dem Überlebenswichtigen. Denn während Fredericks Kumpanen fleißig für den Winter Vorräte sammeln scheint es fast so als würde dieser in der Sonne auf der herbstlichen Blumenwiese faulenzen. Weit gefehlt liebe Mäusefreunde! - Für kalte, einsame Wintertage benötigt man mehr als Nüsse, Mais, Kuchen und Wein ... Vorstellungskraft!

 

 

Museumspremiere

SO 16. Dezember 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

STERNTALER

Schattentheater mit Musik

Die Exen (Neuhaus am Inn)

Ab 4

Ein Solo für eine Puppe und viele Schatten frei nach dem Märchen der Brüder Grimm.

»Es war einmal ein Mädchen, dem war Vater und Mutter gestorben, und es war so arm, dass es kein Kämmerchen mehr hatte, darin zu wohnen und kein Bettchen mehr hatte, darin zu schlafen und endlich gar nichts mehr als die Kleider auf dem Leib und ein Stückchen Brot in der Hand, das ihm ein mitleidiges Herz geschenkt hatte.« In einem offenen Schattenspiel wird mit viel Poesie und Zauber die Geschichte vom Mädchen erzählt, das so arm war und doch so reich wurde.

 

 

Museumspremiere!

SO 23. Dezember 2018, 11 + 16 Uhr, 6 €

PETTERSSON KRIEGT WEIHNACHTSBESUCH

Theater Con Cuore (Schlitz)

Ab 4

Ausgerechnet am Tag vor Weihnachten hat sich der alte Pettersson den Fuß verstaucht. Findus sieht schwarz für das Weihnachtsfest: Es gibt keinen Baum, und die Vorratskammer ist wie leer gefegt. Aber zum Glück ist Pettersson ja ein genialer Erfinder, und er zaubert doch noch einen Baum her. Für etwas Leckeres zu essen sorgen schließlich die Nachbarn.

 

 

SO 30. Dezember 2018, 11 Uhr, 6 €

ANDY CLAPPS MINI VARIETÉ SHOW

Andy Clapp (Kaltenburg)

Ab 4

Fliegende Ringe, eine geheimnisvolle Wäscheleine, zerteilte Seile, die von Kinderhand wieder ganz werden. Bälle, die sich aus dem Nichts vermehren … und mittendrin, (scheinbar) als Opfer seiner Zauberei: Der Magier selbst!

Eine Show, gespickt mit herrlichen Slapsticks und feinem britischen Humor, für die ganze Familie. Andy Clapp verbindet Entertainment, Comedy, Jonglage und jede Menge Zauberei zu einer lebhaften und zauberhaften Show.

 

  

SO 30. Dezember 2018, 16 Uhr, 6 €

ANDY CLAPPS MINI VARIETÉ SHOW

Andy Clapp (Kaltenburg)

Ab 6 (in englischer Sprache)

Fliegende Ringe, eine geheimnisvolle Wäscheleine, zerteilte Seile, die von Kinderhand wieder ganz werden. Bälle, die sich aus dem Nichts vermehren … und mittendrin, (scheinbar) als Opfer seiner Zauberei: Der Magier selbst!

Eine Show, gespickt mit herrlichen Slapsticks und feinem britischen Humor, für die ganze Familie. Andy Clapp verbindet Entertainment, Comedy, Jonglage und jede Menge Zauberei zu einer lebhaften und zauberhaften Show.

 

 

2019

 

SO 6. Januar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

Der Grüffelo

Theater Karo Acht (Hildesheim)

Ab 4

Der Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, muss man sich einen erfinden. Wie die kleine Maus, die jedem, der sie fressen will mit dem schrecklichen Grüffelo droht. Aber eigentlich gibt es dieses Wesen mit den furchtbaren Klauen, den rollenden Augen und den langen Zähnen ja gar nicht. Oder doch? »Der Grüffelo« ist inzwischen ein echter Kinderbuch-Klassiker. Er wurde in sechsundzwanzig Sprachen übersetzt und eine Millionenmal verkauft.

In dieser Geschichte geht es darum, wie man sich als »Kleiner« in der Welt der »Großen« behaupten kann, wenn man nur seine Fantasie benutzt.

Durch ihren Witz und Einfallsreichtum gelingt es der klugen kleinen Maus, ihre Feinde an der Nase herum zu führen und am Ende ganz groß rauszukommen.

Das Theater Karo Acht bringt diese wunderbare Fabel über Furcht und Unerschrockenheit als poetisches und musikalisches Theaterstück auf die Bühne.

 

 

SO 13. Januar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

URMEL SCHLÜPFT AUS DEM EI

Ein Musical

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Der beliebte Buch-Klassiker von Max Kruse mit seinen eigensinnigen Figuren jetzt neu bearbeitet von den Complizen. Mit viel Musik und dem geliebten Urzeit-Urmel und seinen Freunden: Mama Wutz, Schusch, Ping, Wawa und dem singenden See-Elefanten.

 

 

Museumspremiere!

SO 20. Januar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

KOMMT DAS NASHORN

Über's So-sein und Sich-anders-wünschen

Theater R.A.M. (Hildesheim)

Ab 3

 

 

Museumspremiere!

SO 27. Januar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

EIN MOND FÜR AMELIE

Compania T (Bremen)

Ab 4

Prinzessin Amelie ist krank. Sie will erst gesund werden, wenn sie den Mond bekommt. Ihr besorgter Vater, der König, ist außer sich und fordert seine Berater auf, sofort zu helfen. Er lässt den mächtigsten Oberfeldmarschall, den klügsten Wissenschaftler und die größte Zauberin aller Zeiten rufen, doch niemand kann der Prinzessin helfen. Da taucht eines Tages ein Narr auf … Das poetische Theaterstück mit märchenhaften Klängen erzählt auf liebevoll-heitere Weise von der Kunst, das kleine Glück zu finden.

 

 

SO 3. Februar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

RUMPELSTILZCHEN

Nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

Schattentheater Vagantei Erhardt (Hannover)

Ab 5

Das seltsame kleine Männchen, das Stroh zu Gold spinnen kann, ist in vielen Ländern unter ganz verschiedenen Namen bekannt, z.B. als Tom Tit Tot, Klein Waldhügele, Zirkzirk ... oder als Rumpelstilzchen.

 Welch merkwürdige Namen für ein merkwürdiges Männchen! Und überhaupt spielen in dieser Geschichte Namen eine wichtige Rolle. Die Müllerstochter muss nämlich unbedingt herausbekommen, wie das Männchen nun wirklich heißt! Das Spiel mit bewegten Figuren, Sprache, Licht, Farbe und Musik wird von vier Spielern in Szene gesetzt und vermittelt Bilder von besonderer Intensität.

 

 

SO 3. Februar 2019, 12:15, 6 €

SCHATTENTHEATER-WORKSHOP

Schattentheater Vagantei Erhardt (Hannover)

 

 

Museumspremiere!

SO 10. Februar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

RITTER ROST UND DAS STERNENSCHIFF

Theater Con Cuore (Schlitz)

Ab 4

Hilfe, das geliebte Ross vom Ritter Rost wurde von Aliens entführt! Nichts wie hinterher ins Weltall. Koks und Burgfräulein Bö fliegen mit der nagelneuen Rakete von Graf Zitzewitz los in ferne Galaxien, der Ritter Rost bedient die Bodenstation. Ob das so eine gute Idee ist?

 

 

Museumspremiere!

SA 16. Februar 2019, 16 Uhr, 6 €

PETERSCHENS MONDFAHRT

Mensch, Puppe! Jeannette Luft (Bremen)

Ab 4

»Peterchens Mondfahrt« ist ein Märchen für Kinder von Gerdt von Bassewitz. Es handelt von den Abenteuern des Maikäfers Herr Sumsemann, der zusammen mit den Menschenkindern Peter und Anneliese zum Mond fliegt, um von dort sein verlorengegangenes sechstes Beinchen zu holen.

 

 

SO 17. Februar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

DIE GROSSE TIERWANDERUNG

Theater Patati-Patata (Reutlingen)

Ab 4

Kinder kennen die überwältigenden Wanderungen der Tierherden in Afrika. Riesige Gnu- und Zebraherden auf ihrem tausende Kilometer langen Weg durch die Savannen und Steppen sind schon den Kleinsten ein vertrautes Bild: »In der Trockenzeit wird es heißer und heißer in der Savanne und die Zebras brechen auf. Seit tausenden von Jahren. So auch das kleine Zebra mit der Zebramama und der ganzen Herde.  Gemeinsam machen sie sich auf den Weg ins große, grüne, Grasland. Es ist das Land des großen Regens. Dort sammeln sich die dicken fetten Regenwolken, und die sind so dick, dass sie mit einem lauten Knall platzen und dann regnet es in Strömen. Aus jedem Tropfen wächst neues Gras. Dort werden alle Zebras genug zu essen haben: Ja das große grüne Grasland hinter dem breiten Fluss ist für die Zebras das Land ihrer Träume.« Doch der Weg dorthin ist weit, sehr weit. Hohe Berge, tiefe Schluchten und der große breite Fluss mit den Krokodilen müssen die Zebras überwinden. Sie müssen Hitze, Kälte, Sandstürme, Hunger und Durst gemeinsam ertragen. Das kleine Zebra trifft viele neue Orte und unbekannte Tiere. Manche von ihnen werden Freunde… Doch manche? Wie gut, dass das kleine Zebra schnell laufen kann, und schlau ist, da kann es sogar dem bösen Löwen ein Schnippchen schlagen.

 

 

SO 24. Februar 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

NILS HOLGERSSON

Mit Handschatten nach Selma Lagerlöf

Die Exen (Neuhaus am Inn)

Ab 5

Nils Holgersson tut, was alle Jungs gerne tun. Er denkt sich Streiche aus und ärgert am liebsten die Tiere auf dem Hof. Dumm nur, dass er in Schweden lebt, wo es Wichtel gibt die Zauberkräfte haben und sich nicht alles gefallen lassen.
Nils wird selbst auf Wichtelgrösse klein geschrumpft und versteht plötzlich die Sprache der Tiere. Nun ist er heilfroh, den Hausgänserich Martin an der Seite zu haben.

Die beiden sympathischen alten Schachteln Janette und Yvette laden zu einem Märchenvortrag der besonderen Art ein. Mit ihrem magischen Gerät, genannt Polilux, tauchen sie die große Reise des kleinen Nils in Licht und Schatten.

 

 

SO 3. März 2019, 11 Uhr, 6 €

DAS KOFFERKONZERT

Zaches und Zinnober (Bremen)

Ab 4

»Zaches & Zinnober« spielen seit beinahe 25 Jahren ihre fetzige Mischung aus Wortakrobatik, Poesie, aberwitzigen, grotesken Geschichten und virtuoser Musik, mit der sie schon überall im Lande für Furore gesorgt haben.

 

 

SO 3. März 2019, 16 Uhr, 6 €

DAS KOFFERKONZERT

Zaches und Zinnober (Bremen)

Ab 6

Mit Zaches & Zinnober werden die gefürchteten stundenlangen Autofahrten in den Urlaub zu Spielräumen ganz eigener Art. «Sind wir bald da?!« tönt es zu Beginn von der hinteren Bank und am Ende singt und swingt die ganze Autobahn. Das Navigationsgerät wird kurzerhand zum DJ umfunktioniert und gibt Tanzunterricht, Baustellenbagger buddeln Sandburgen und beim Einschlafen hilft das Kuscheltuch gegen Heimweh. Zaches & Zinnober verzaubern alltägliches in kleine poetische Abenteuer, und dazu wird virtuos und vom Koffer bis zum Klavier auf allem musiziert, was gerade zur Hand ist.

 

 

SO 10. März 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

Das Schaf Charlotte und seine Freunde

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Schon lange meckern die Alten nicht mehr über die wilde Charlotte. Oft schon hat das kleine Schaf seinen Mut bewiesen, und die ganze Herde ist stolz darauf.

Nur über ihre komischen Freunde schütteln alle den Kopf. Denn Charlottes Freunde sind ganz verschiedene Tiere. Charlotte spielt mit Eduard, dem Schwein, und Kunibert, dem Stier, mit den Hühnern auf dem Hof und den Enten auf dem Teich. So was gehört sich nicht für ein Schaf! Doch dann verschwinden zwei Schäfchen und Charly, der Hütehund, gleich dazu. Jetzt ist es gut, dass Charlotte solche Freunde hat. Eine Geschichte über die Kraft der Freundschaft.

 

 

Museumspremiere

SA 16. März 2019, 16 Uhr, 6 €

PUMMEL PLÜSCHMOORS ODER GEHT NICHT, GIBT´S NICHT

Nach dem Bilderbuch von Dirk Böhling

Mensch, Puppe! Jeannette Luft (Bremen)

Mit Live-Musik

Ab 4

Die kleine Hummel Pummel Plüschmoors fliegt vergnügt durch die Welt uns lässt sich durch nichts aufhalten. Und das, obwohl Hummeln doch gar nicht fliegen können! Doch Pummels Vorfahrin hatte diese Information im Schulunterricht verschlafen und war einfach losgeflogen. Daraus zog Pummel Plüschmoors die Lehre NICHTS IST UNMÖGLICH. 
Sie trifft auf ihrem Weg verschiedene Tiere, die ihren Träumen nachhängen und sich nicht zutrauen, sie zu leben: das Schwein Geerd, das gern singen, die Kuh Berta, die gern tanzen, die Gans Agathe, die gern malen und schließlich der Hofhund Henry, der so gern Fahrradfahren würde. Ihnen allen flüstert Pummel die Geschichte ihrer Ahnin ein und verhilft den Tieren damit, ihre Träume zu verwirklichen. 

 

 

Museumspremiere

SO 17. März 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE

Frei nach Hans Christian Andersen

Mensch, Puppe! Claudia Spörri (Bremen)

Ab 4

Prinz Enno braucht dringend eine Frau. Eine richtige Prinzessin! Aber so einfach ist die Richtige nicht zu finden. So muss Enno in viele fremde Länder reisen und Abenteuer bestehen, um am Ende doch ohne Braut zum elterlichen Schloss zurückzukehren. Da taucht plötzlich mitten in einem fürchterlichen Unwetter ein Mädchen auf. Ob sie auch wirklich eine Prinzessin ist, das kann nur der berühmte Erbsen-Test zeigen! Putzfrau Helga Flink und Gitarrist Udo erzählen, spielen und singen dieses wunderbare Märchen so voller Hingabe, dass sie dabei fast ihre Arbeit vergessen.

 

 

Museumspremiere

SO 24. März 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

DER JOSA MIT DER ZAUBERFIEDEL

Nach Janosch

Mensch, Puppe! Claudia Spörri (Bremen)

Ab 4

Josa ist zu klein und schwach, um – wie sein Vater – Köhler zu werden. Das macht ihn sehr traurig. Da schenkt ihm sein Vogelfreund eine Zauberfiedel und lehrt in darauf zu spielen. Damit kann Josa, ganz wie er will, seine Zuhörer wachsen und kleiner werden lassen. So macht er sich auf den Weg zum Mond, um ihm etwas vorzuspielen. Auf dem weiten Weg dorthin erlebt er mit Hilfe seiner Zauberfiedel eine Menge Abenteuer. Am Ende findet er den Mond und lässt ihn fortan wachsen und kleiner werden.

 

 

SO 31. März 2019, 11 + 16 Uhr, 6 €

DIE KÖNIGIN DER FARBEN

Theater Mär (Hamburg)

Ab 4

Traum und Wirklichkeit verschmelzen in dieser warmherzigen Gechichte um eine Königin, die das sanfte Blau, das wilde Rot und das warme aber auch manchmal zickige Gelb beherrscht. Bis alles durcheinander gerät …

 

 

SO 7. April 2019, 11 Uhr, 6 €

KLEINER ADLER GANZ GROSS

Eine Indianergeschichte mit Mitmachliedern

Die Roten Finger (Hannover)

Ab 4

Über Freundschaft und Mut und den Umgang mit Mutter Erde und Vater Himmel.

Der Indianerjunge Kleiner Adler will zeigen,
dass er schon groß und mutig ist. Er macht sich
auf den Weg und folgt seinem Traum bis auf
den großen Adlerberg. Dabei muss er sich mit
der Wildnis, seiner Angst und den weißen
Jungs Jo und Willi auseinandersetzen. Auch
sie wollen eine Mutprobe bestehen. Im
Gegensatz zu den Weißen versteht Kleiner
Adler es jedoch, mit den Tieren und Mutter Erde behutsam umzugehen. Als Gefahr droht, hilft er den weißen Jungen. Und so lernen die Zwei Einiges über Fairness und wahre Freundschaft von ihm.

Eine einfühlsame Geschichte mit geschnitzten Tischfiguren und indianischen Mitmachliedern.

 

 

14. April 2019, 11 Uhr, 6 €

DAS STERNENMÄNNLEIN

Compania T (Bremen)

Ab 4

Eine Geschichte über einen Zwerg, der ganz GROSS rauskommt!

Was machen zwei Erzählzwerge, um ganz GROSS rauszukommen? Sie erzählen ein großartiges Märchen. Vom Sternenmännlein zum Beispiel, das fantastische Geschichten von den Sternen vorträgt – zur Freude aller Dorfbewohner und zu seinem eigenen Glück. Als ein paar große Tiere ihm versprechen mithilfe von Luftkugeln, Blinkekrone und Flitzeschuhen erhöhe sich die Wirkung seiner Geschichten, passiert es: Das Sternenmännlein kann der Verlockung nicht widerstehen und zieht mit den neuen glänzenden Dingen hinaus in die Welt. Doch hinter dem Reiz der neuen Mittel verblasst alsbald die Fantasie, und im tiefen Tal seines hurtigen Aufstiegs fasst das Sternenmännlein einen Beschluss.

Das schillernde Theaterstück – im lebendigen Dialog zwischen Spielern und Figuren gestaltet – ermuntert junge wie erwachsene Zuschauer immer wachsam den ganz eigenen, angemessenen Weg zum Glück zu finden. Um ganz GROSS rauszukommen.

 

 

SO 21. April 2019, 11 Uhr, 6 €

Alles rabenstark! Oder hauen, bis der Milchzahn wackelt

Die Complizen (Hannover)

Ab 4

Es gibt Ärger! Der Wolf hat sich einfach in der Burg vom Raben Socke und vom Dachs breit gemacht. Deswegen haben sie sich gestritten, so doll, dass der Wolf den Raben verhauen hat. Der Wolf ist für die beiden zu stark. Deshalb laufen sie ängstlich davon. Was sollen der kleine Rabe und der Dachs jetzt tun?

Mit dem Wolf reden? Nein, so einfach wird das nicht gehen. Eddi-Bär meint, sie sollen ihre Muskeln trainieren, boxen lernen, stark werden und dann zurückhauen. Ob das wirklich der richtige Weg ist? Oder macht es alles nur noch schlimmer?

 

 

SO 28. April 2019, 11 Uhr, 6 €

DUNKEL

Theaterspiele Kindeskind/Mazzotti (Hannover)

Ab 3

Der Wolf hat Angst vorm Dunkel und kann im tiefen dunklen Wald nicht einschlafen. Doch zum Glück ist Rotkäppchen eine talentierte Traumköchin und so darf der Wolf nach einer Reise in die Dunkelheit feststellen, dass das Dunkel gar nicht soo schlimm ist …

Die Inszenierung beschäftigt sich spielerisch, leicht und neugierig mit dem kindlichen Erleben von Dunkelheit, also auch mit der (kindlichen) Ur-Angst und der gleichzeitigen Faszination vor dem Dunkel.

 

 

SO 5. Mai 2019, 11 Uhr, 6 €

KING BELLY & QUEEN BOTTOM

Theater R.A.M. (Hildesheim)

Ab 6

King Belly hat einen dicken Bauch, deshalb gehört ihm die Welt. Er findet einen Thron? Sein Thron. Queen Bottom hat den dicksten Hintern, deshalb besitzt sie alles, was es gibt. Ein Thron? Ihrer. Komisch ist nur, dass die Königin immer wieder Dinge entdeckt, die sie nicht hingelegt hat. Dem König geht es genauso. Als sich die beiden endlich entdecken, kommt es sofort zum Streit, denn den Thron wollen beide für sich haben. Und die Idee, abwechselnd zu regieren, findet immer nur einer von beiden gut...

Da wird es King Belly zu bunt: er beschließt, sich den Thron ein für alle Mal auf die Seite zu schaffen. Queen Bottom hat das aber auch beschlossen, und beide sind nicht die Typen, die schnell nachgeben. Dem ist der Thron nicht gewachsen.

Aber dann entdecken sie, dass sie gemeinsam Spaß haben können und dass es gar nicht um den Thron geht. Sie entdecken, dass sie auch singen können, ohne sich zu streiten, und dass das Publikum ihr gemeinsames Volk ist.

Königin und König singen übrigens selbstverständlich live.

 

 

Museumspremiere

SO 12. Mai 2019, 11 Uhr, 6 €

PAPAS GEBURTSTAG ODER PRINZESSIN WILHELMINE UND DER DRACHE

Spielraumtheater (Kassel)

Ab 4

Papa hat seinen Geburtstag fast vergessen. Aber zum Glück hat er ja noch seine Tochter Charlotte. Der Tisch ist also bereits gedeckt und der Geburtstagstee gekocht. Sie hat einen Geburtstagskuchen gebacken und für die Geburtstagskrone und die Dekoration gesorgt.  Und dann bekommt Papa von seiner Tochter noch  eine Geschichte geschenkt. Die Geschichte der Prinzessin Wilhelmine, die einen Drachen besiegt.

Und das ist noch nicht alles. Dazu hat seine Tochter auch ein paar Figuren gebastelt, damit Papa die Geschichte irgendwann mal im Theater erzählen kann.

Gut, alle Figuren sind noch nicht fertig geworden. Dafür gibt es dann aber einen Gutschein für Weihnachten.

Doch so lange will Papa nicht warten. Und so fängt Papa schon einmal an auszuprobieren. Mitten auf dem Geburtstagstisch, auf dem sich die Päckchen und die Geburtstagstorte befinden, entfalten sich bedrohliche Kämpfe um Prinzessinnen, Pferde und Drachen. Angeführt von einem bösen Zauberer, der im Wandschränkchen eingezogen ist. Aber Prinzessin Wilhelmine ist klug und vor allen Dingen mutig und wild …

Ein Schauspiel mit Figuren, Schatten, Witz und Spannung.