HABEN SIE SCHON MAL IM DUNKELN GEKÜSST?

Neujahrskonzert mit Winnie Böwe und dem Salonorchester Unter’n Linden

GASTSPIEL | Di 01.01.19 | 19:30 | Schauspielhaus

  • Winnie Böwe
    © Kerstin Groh
  • Salonorchester Unter'n Linden

ZUM STÜCK

Mit diesem Titel aus dem Film Karneval der Liebe (1943) kennzeichnet und eröffnet Winnie Böwe in ihrem diesjährigen Neujahrskonzert ein Kaleidoskop der Liebe und ihren Facetten, Herzschmerz inklusive.

Die Sopranistin und Schauspielerin, seit 2009 auch alljährlich als Eliza Doolittle in My fair Lady der Staatsoper Hannover zu sehen, hat eine enge persönliche Bindung zu und ein Faible für die unverwechselbaren UFA-Schlager und ihren nostalgischen Melodien - nicht zuletzt, weil diese für hohe Frauen-Stimmen geschrieben wurden und damit klar im Trend für die Chansons der damaligen Zeit lagen. Komponisten wie Beckmann, Benatzky oder Dostal haben den ironischen und verschmitzten Ton dieser Ära mitgeprägt – Populärmusik im besten Sinne also. Auch Operettenmelodien fehlen zum Start in das neue Jahr nicht, Winnie Böwe nimmt die leichte Muse von Offenbach oder Brahms nicht auf die leichte Schulter, sie präsentiert und interpretiert mit Ernsthaftigkeit, Können, Chuzpe und gutem Timing.

Unverzichtbar und unverwechselbar steht ihr auch in diesem Konzert das Salonorchester Unter’n Linden zur Seite - ein Ensemble, dem namhafte Instrumentalisten der Berliner Staatskapelle angehören. Sie alle verbindet die Neugier, Altbekanntes für sich neu zu entdecken, neue Arrangements auszuprobieren und diese in höchster Qualität zu musizieren.

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

01.01.Di 19:30Karten

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial