Wovon sie nie sprach

Jugend spielt für Jugend

Eine Produktion der IGS Roderbruch

Mi 12.06.19 | 18:00 | Ballhof Eins

ZUM STÜCK

Hanna ist die jüngste. In vielen Familien bekommt das jüngste Kind die meiste Aufmerksamkeit, in Hannas Familie funktioniert es umgekehrt – Hanna ist unsichtbar und so kann sie unbemerkt alle und alles beobachten. Ihren älteren Bruder Nath, zum Beispiel, der sich für Naturwissenschaften interessiert auch sehr begabt ist, dessen Talente aber von den völlig Eltern ignoriert werden. Ihr gesamtes Augenmerk richten sie auf die älteste Tochter Lydia. Sie soll alles auf einmal sein: Eine erfolgreiche Wissenschaftlerin, eine gute Tochter, ein hochfunktionales Mitglied der Gesellschaft. Die Eltern, selbst aus einem anderen Land eingewandert haben viel Kraft investiert, um sich anzupassen. Alles was dabei auf der Strecke geblieben ist, möchten sie nun durch Lydia leben. Aber Lydia will das alles nicht. Doch in dem Moment der Erkenntnis dessen, was sie wirklich will und wer sie wirklich ist, fällt Lydia eine folgenschwere Entscheidung.

 

 
 
Spielleitung: Maren Konn

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

12.06.Mi 18:00

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial