Theatermuseum

"Jeder Mensch ist ein Museum." 

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21. Juli 2017

 

Das Theatermuseum Hannover, gegründet 1928, bietet auf drei Etagen Platz für wechselnde Sonder- und Kabinettausstellungen, die sich Themen und Protagonisten rund um die darstellenden Künste auf kreative Weise annähern. Vorträge, Lesungen, Konzerte und Kindertheater sorgen darüber hinaus für ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Besuchen Sie uns in der Prinzenstraße, direkt im Schauspielhaus!

 

Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Newsletter-Verteiler auf! Bitte schicken Sie uns dazu einfach eine Email: theatermuseum@staatstheater-hannover.de!

 

 

»O Bär«, sagte der Tiger, »ist das Leben nicht unheimlich schön, sag!« »Ja«, sagte der kleine Bär, »ganz unheimlich und schön.« Und da hatten sie verdammt ziemlich recht. Janosch

 

 

                                        Hannover, im Juni 2018

 

 

Liebe Besucher, liebe Freunde!

 

Bevor auch wir uns in die Theaterferien verabschieden, möchten wir Sie noch einmal ganz herzlich mit Janosch aus der Prinzenstraße grüßen!

 

In diesen Tagen ist unser neues KinderTheaterProgramm für die Spielzeit 2018/19 erschienen. Über 60 Aufführungen mit zahlreichen Museumspremieren erwarten Sie zwischen dem 16. September 2018 und dem 12. Mai 2019. Jeden Sonntag um 11 Uhr und in den Wintermonaten ebenfalls um 16 Uhr. Auch einige Samstagstermine sind wieder dazugekommen (es gibt ja leider nicht genug Sonntage ...).

 

In der vergangenen Spielzeit hatten wir wieder eine Auslastung von über 90 %! Das spricht für die Qualität unserer Reihe, die wir seit über zehn Jahren mit dem Kulturamt der Stadt Hannover realisieren.

 

An dieser Stelle möchten wir auch einmal unseren Theater-gruppen ganz herzlich danken, die sich jeden Sonntag bei Wind und Wetter auf den Weg nach Hannover machen. Wir haben Gäste aus Bremen, Kassel, Frankfurt a. M., Göttingen, Nürnberg, Weimar, Hildesheim, Neuhaus am Inn, Braunschweig, Hannover, Dresden, Pforzheim, Schlitz, Kaltenburg, Hamburg, Karlsruhe, Bochum und Berlin ...

 

Eine zweite Spielreihe für Kinder hat fast ganz nebenbei in der letzten Spielzeit weiter viel Publikum gefunden: Lampenfieber. Geschichten zum Selberspielen. Die Schauspielerin und Theaterpädagogin Lea Kohns konnte mit viel Liebe und Engagement bei ihren jungen Darstellern die Freude am eigenen Theaterspiel wecken.

 

Kaum ist das neue KinderTheaterProgramm erschienen, sind wir in Gedanken schon in der übernächsten Spielzeit.

 

Zwei wichtige Punkte wird es geben: Zum einen planen wir für den Herbst 2019 das 7. Hannoversche Schattentheaterfestival – zum anderen wollen wir in der Spielzeit 2019/20 für ein verlängertes Wochenende Theatergruppen aus unserer Kinderspielserie einladen, die auch Stücke für Jugendliche und Erwachsene anbieten.

Eine von ihnen wird das von unseren Besuchern sehr beliebte Bremer Figurentheater »Mensch, Puppe!« sein. Jeannette Luft, Leo Mosler und Claudia Spörri bringen u.a. Stoffe von Anton Tschechow, Friedrich Dürrenmatt und

Franz Kafka auf die Bühne – und zeigen eine gelungene Verbindung von Schauspiel und Puppenspiel.

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen und unbeschwerten Sommer und halten uns noch einmal an Janosch:

 

»Wie gut«, sagte der kleine Tiger, »wenn man einen Freund hat, der ein Floß bauen kann. Dann braucht man sich vor nichts zu fürchten.«

 

 

Ganz herzliche Grüße aus der Prinzenstraße

 

Dr. Carsten Niemann, Myriam Pechan, Jutta Rawer und

 

das Team der Ehrenamtlichen: Marianne Horzella, Christa Huber,

Ingrid Karallus, Vera Knobloch, Rudolf Linder, Ingrid Parenica,

Michael Rieke, Jens Schmidt und Hans Simmon