Staatsschauspiel Hannover : Zum Theatermuseum  >  Veranstaltungen  >  Veranstaltungen im Theatermuseum

Veranstaltungen im Theatermuseum

 

Das Theatermuseum Hannover ist nicht nur Schauplatz wechselnder Ausstellungen und Einblicke, sondern auch Veranstaltungsort. Neben den Sonderausstellungen, dem Begleitprogramm und dem Kindertheater bieten wir Ihnen auch zahlreiche weitere Veranstaltungen zu verschiedensten Themen. In Kooperation mit lokalen und auswärtigen Gruppen und Veranstaltern freuen wir uns, Ihnen folgendes spannende Programm zu präsentieren:

 

 

 

 

September 2018

 

Dienstag 04.09., 18:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Spanien der drei Kulturen (Hispania, Sefarad und Al-Andalus): Geschichte, Religion und Zusammenleben.

Drei Städte – drei Kulturen: Córdoba, Toledo und Santiago de Compostela.

Dreiteilige Vortragsreihe von Elisa Catalá (Instituto Cervantes Bremen)

Drei Städte mit herausragender Bedeutung für die Geschichte und Kultur Spaniens. Stellvertretend für die drei Religionen, die das Mittelalter geprägt haben: Islam, Judentum und Christentum.

1. Córdoba (04.09.): Die Hauptstadt des omajadischen Emirats und Kalifats war die bedeutendste mittelalterliche Stadt Westeuropas. Die ehemalige Medina ist heute ein Paradebeispiel andalusischer Architektur mit ihren schmücken Plätzen und Patios. Weitere Infos zur Refertin unter https://www.elisacatala.wordpress.com/

Veranstalter: Deutsch-Spanische Gesellschaft Niedersachsen e.V.

 

Donnerstag 06.09., 15:30, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Die Kunst zu feiern - Das Fest in der Kunst

Vortrag von Claudia Sajak

Veranstalter: Frauenring e.V.

 

Dienstag 11.09., 19:00, 7/5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Wage es, glücklich zu sein

Vortrag von Dr. Manfred Osten (Bonn)

"Jeder Trost ist niederträchtig. Und Verzweiflung ist nur Pflicht", heißt es in einem Versentwurf zum Faust. Goethe selbst hat sich gegen Unglück und Verzweiflung zur Wehr gesetzt und in Wilhelm Meisters Lehrjahren dagegengehalten: "Gedenke zu leben! Wage es, glücklich zu sein!" Manfred Osten zeigt, wie Goethe sich zwischen diesen beiden extremen Polen bewegt hat, und wie er für sich selbst Strategien und Wege fand, glücklich zu sein. Gleichzeitig beschreibst Osten, wie hellsichtig Goethe sein Zeit und die aufkommende Industrialisierung mit der sie begleitenden Beschleunigung allen Wirkens und Handelns als dem Glück entgegenstehend verstanden hat. "So wenig nun die Dampfwagen zu dämpfen sind, so wenig ist dies auch im Sittlichen möglich: die Lebhaftigkeit des Handelns, das Durchrauschen des Papiergeldes, das Anschwellen der Schulden, um Schulden zu bezahlen." Geschrieben hat Goethe das 1825, aber es wird hier eine Brücke zu uns ins 21. Jahrhundert geschlagen, in dem sich scheinbar alles Glück und jedes Leben optimieren lässt.

Veranstalter: Goethe Gesellschaft Hannover e.V.

 

Mittwoch 12.09., 19:00, 7 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Theodor Fontane und die Literaturlandschaft Harz

Vortrag von Dr. Petra Dollinger (München)

Veranstalter: Theodor Fontane-Kreis Hannover 

 

Freitag 14.09., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Leben ist Rhythmus - Rhythmus ist Leben

Ein poetischer Nachmittag mit dem Sprechchor Hannover. Leitung: Engelbert Georg. Am Piano: Constantin Braun

Der Kosmos, die Natur ... sie geben den Rhythmus vor, in dem das Leben pulsiert. Aber auch der Mensch mit Atmung, Herzschlag, Stress, Entspannung ... ist Ausdruck lebendigen Schwingens. Sinn- und Bildrhythmus, Versrhythmus, Silbenbehandlung, all das ist – in guter Dichtung – Ausdruck von in rhythmischer Bewegung sich zeigenden Wesens. Mit Texten von Johann Wolfgang von Goethe, Conrad Ferdinand Meyer, Albert Steffen, Joachim Ringelnatz, Christian Morgenstern... wird Dichtung in den Sprechkompositionen von Engelbert Georg eine spannende Entdeckungsreise.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Mittwoch 19.09., 19:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Erase una vez...: Die schönsten Märchen aus Spanien

Märchenerzählung (deutsch & spanisch) von O. Steinl

Veranstalter: Deutsch-Spanische Gesellschaft Niedersachsen e.V.

 

Freitag 21.09., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Mein Freund - der Baum

Vortrag mit Bildern von Ernst-A. Schlichting (Eime)

Kein Lebewesen der Erde steht dem Menschen näher als der Baum. Das Leben des Menschen ist aufs Engste mit dem Wald verbunden. Dass er heute für uns als Lieferant des lebensnotwendigen Sauerstoffs zur Filterung unserer Atemluft sowie zur Aufrechterhaltung eines gemäßigten Klimas überlebenswichtig ist, sollen Abschnitte aus dem Leben eines Baumes zeigen.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Oktober 2018

 

Freitag 05.10., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

"Ich komme vom Mond" Erinnerungen und Erzählungen von Hansjürgen Weidlich

Vorgestellt und vorgelesen von Hermann Wiedenroth (Bargfeld)

Hansjürgen Weidlich (1905 – 1985) war Leibnizschüler in Hannover, bekam die Note 4 in Deutsch und stieg daraufhin um ins praktische Leben. Er lernte Kaufmann bei der Conti und wanderte als 23-jähriger nach Amerika aus. Dort brachte er es zum Tellerwäscher, Lagerjungen, Fahrstuhlführer und Packer, aber nicht zum Millionär. Zurück in Deutschland fasste er schnell Fuß: er arbeitete für den Rundfunk, für Zeitungen und Zeitschriften. Seine Lebenserfahrungen verarbeitete Weidlich in diversen Büchern, die voller tragikomischer Histörchen sind und zugleich nachdenklich stimmen wie »Liebegeschichten für Schüchterne«, »Ich komme vom Mond«, »Der Knilch und sein Schwesterchen« u. a. Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Mittwoch 10.10., 19:00, 7 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Gedoppeltheit des Daseins. Zeitungs- und Pressewelten des Schriftstellers Theodor Fontane

Vortrag von Prof. Dr. Roland Berbig (Berlin)

Veranstalter: Theodor Fontane-Kreis Hannover

 

Donnerstag 11.10., 19:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Giacomo Casanova & Alessandro Graf von Cagliostro - die zwei berühmtesten Abenteurer aus Italien
Vortrag von Monika Antes

Veranstalter: Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft Hannover e.V.

 

Freitag 12.10., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

"Unter Büchern vergraben" Gotthold Ephraim Lessing (1729 – 1781). Vom freien Schriftsteller zum Bibliothekar in Wolfenbüttel

Vortragslesung von Dr. Heiko Postma (Hannover)

Der Weg des in Kamenz / Oberlausitz geborenen Pfarrerssohnes G. E. Lessing wird nachgezeichnet: beleuchtet werden die frühen Sinngedichte, Fabeln, anakreontischen Lieder und Lustspiele des Leipziger Studenten, die journalistischen Sottisen des Berliner Zeitungsmannes genau wie die literaturkritischen Studien, die Lessing in der Wochenschrift »Briefe, die neueste Literatur betreffend« herausbrachte. Ein besonderes Augenmerk gilt Lessings Zeit als herzoglicher »Bücherhüter« in Wolfenbüttel, in der er sein opus magnum schuf: »Nathan der Weise«.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Dienstag 16.10., 19:00, 7/5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Thomas Manns Vortrag über Richard Wagner (1933). Eine Wiederentdeckung

Vortrag von Dr. Dirk Heißerer (München)

Der Vortrag Thomas Manns über Richard Wagner, den er am 10. Februar 1933 in München hielt, bevor er damit nach Amsterdam aufbrach, war in seiner Urgestalt bisland unbekannt. Man erkennt den Essay vom April 1933, nicht aber die viel kürzere Rede, erst recht nicht die Münchner und Amsterdamer Redefassungen oder die französische Übersetzung für Brüssel oder Paris. Durch den berüchtigten "Protest der Richard-Wagner-Stadt München" gegen Thomas Manns Wagner-Bild geriet der Vortrag bald in Vergessenheit. Das Typoskript fand sich nun in der Yale University wieder. Die innerhalb der Thomas-Mann-Schriftenreihe erschienene Edition von Drik Heißerer und Egon Voss ermöglicht viele neue Erkenntnisse über diese Rede. In seinem Vortrag thematisiert Dirk Heißerer u. a. anhand eines umfangreichen Pressespiegels die europaweiten klugen und differenzierten Reaktionen auf den Vortrag zwischen 1933 und 1935, gegenüber denen die stupiden, polemischen Diffamierungen der NS-Ideologen umso deutlicher werden.

Dr. Dirk Heißerer ist Literaturwissenschaftler, Veranstalter Literarischer Spaziergänge und Exkursionen, Vorsitzender des Thomas-Mann-Forums München e.V. und Herausgeber der Thomas-Mann-Schriftenreihe.

Veranstalter: Goethe Gesellschaft Hannover e.V.

 

Donnerstag 18.10., 18:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Spanien der drei Kulturen (Hispania, Sefarad und Al-Andalus): Geschichte, Religion und Zusammenleben. Drei Städte – drei Kulturen: Córdoba, Toledo und Santiago de Compostela. Dreiteilige Vortragsreihe von Elisa Catalá (Instituto Cervantes Bremen)

Drei Städte mit herausragender Bedeutung für die Geschichte und Kultur Spaniens. Stellvertretend für die drei Religionen, die das Mittelalter geprägt haben: Islam, Judentum und Christentum.

Die zweite Stadt der Reihe ist Toledo. Römisches Toletum, Hauptstadt der Westgoten, der moslemischen Taifa und des Königreichs Kastilien. Ein Beispiel des Zusammenlebens der drei Religionen, sei es durch die »Übersetzerschule« oder die Kunst des »Mudéjars«. Veranstalter: Deutsch-Spanische Gesellschaft Niedersachsen e.V.

 

Freitag 19.10., ab 21:00, Eintritt frei

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG 

"FALCO, IN GARS AM KAMP" u. a.

80er Jahre-Party mit DJ Bronco

 

Donnerstag 25.10., 16:00, 7/5 €

AUSSTELLUNGSSPAZIERGANG

Dialogische Führung durch die Ausstellungen mit Myriam Pechan

 

Freitag 26.10., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Reisen, Forschen, Sammeln - Die Jagd nach botanischen Schätzen

Vortrag mit Bildern von Dr. Boris Schlumpberger (Hannover)

Die Jagd nach Pflanzen dürfte so alt sein wie der Mensch. Während zuerst sicher Nahrung und andere Rohstoffe im Vordergrund standen, kamen im Laufe der Zeit andere Beweggründe dazu. Der Vortrag präsentiert interessante und unterhaltsame Details der Pflanzenjagd von der Frühgeschichte bis in die Neuzeit. Geschichten von Neugier, Mut und Missgunst, von Mönchen, Ärzten, Forschern, Sammlern – und manchmal auch von Sammlerinnen.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

 

November 2018

 

Freitag 02.11., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Mit dem Frachtschiff durch den Panamakanal nach Nordamerika

Vortrag mit Bildern von Joachim Curth (Bad Hersfeld)

Der Referent berichtet von einer 32-tägigen Schiffsreise auf dem Containerschiff MV Cap Jervis der Reederei Hamburg Süd, gebaut im Jahre 2010 und unter der Flagge Liberias fahrend. Die Reise ging von Barcelona über den Atlantik nach Cartagena (Kolumbien). Nach der Passage des Panamakanals wurden die Häfen von San José (Guatemala) und Manzanillo (Mexiko) angelaufen, ehe Los Angeles, Auckland und Seattle in den USA erreicht wurden. Der Endhafen war Vancouver Fraser Port. Neben der Besatzung von 23 Seeleuten und einer 2. Offizierin waren 2 Passagiere an Bord, einer der Referent.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Dienstag 06.11., 19:00, 7/5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Monsieur Göthé: Goethes unbekannter Großvater
Vortrag von Dr. Joachim Seng (Frankfurter Goethe-Haus)

Veranstalter: Goethe Gesellschaft Hannover e.V.

 

Freitag 09.11., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Elias - Das Oratorium von Felix Mendelssohn-Bartoldy (1809 – 1847): Das Werk eines oft verkannten Genies

Vortrag mit Musikbeispielen von Hella Gütte (Hannover)

Das Oratorium über die Geschichte des biblischen Propheten Elias, von dem der Komponist fasziniert war, wurde am 26.08.1846 in Birmingham uraufgeführt. Es zählt bis heute  zu den bekanntesten Werken Mendelssohn-Bartholdys. Aufgrund seiner szenischen Dramatik und der mitreißenden Chöre erfreut es sich hoher Beleibtheit und ist fester Bestandteil des Musiklebens. Im Gegensatz zum Paulus erzählt Mendelssohns zweites Oratorium eine Geschichte aus dem jüdischen Teil der Bibel. Das von tiefem Glauben geprägte Werk war für den zum Christentum konvertierten Komponisten auch eine Berührung mit dem Erbe seiner Väter.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Mittwoch 14.11., 19:00, 7 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Der deutsche Krieg von 1866: Fontanes Bericht über den preußisch-österreichischen Krieg

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Vogtherr (Osnabrück)

Veranstalter: Theodor Fontane Kreis Hannover

 

Donnerstag 15.11., 18:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Santiago de Compostela
Vortrag von Elisa Catalá

Teil 3 der Vortragsreihe "Spanien der drei Kulturen (Hispania, Sefarad und Al-Andalus): Geschichte, Religion und Zusammenleben. Drei Städte – drei Kulturen: Córdoba,Toledo, und Santiago de Compostela"

Santiago de Compostela, diese Stadt in Galicien, Nordspanien, ist das Symbol des Christentums durch das Grab des Apostels Jakob. Ziel nicht nur für Pilger, sondern auch für Freunde von Kultur und Gastronomie.

Veranstalter: Deutsch-Spanische Gesellschaft Niedersachsen e.V.

 

Freitag 16.11., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

"Künstler werden immer leben" - Leben und Werk von Egon Schiele (1890-1918) Vortrag mit Bildern von Dr. Thomas Carstensen (Hamburg) 

Der österreichische Maler Egon Schiele gilt als der Bürgerschreck der klassischen Moderne. Die Gesellschaft verurteilte seinen Lebensstil als anstößig. Wegen angeblicher sexueller Übergriffe wurde er denunziert und kam sogar ins Gefängnis. Seine Kunst, anfangs noch geprägt vom dekorativen Wiener Jugendstil, wird später schonungslos expressiv. Nach seinem Tod geriet Schiele in der Kunstwelt eine Zeit lang in Vergessenheit, doch in den letzten Jahrzehnten wendet man sich seinem Leben und Werk neu zu. Heute erzielen Schieles Bilder Höchstpreise. Sein kurzes, skandalöses Leben wurde mehrfach verfilmt. Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V.

 

Donnerstag 22.11., 16:00, 7/5 €

Ausstellungsspaziergang

Führung mit Myriam Pechan

 

Dienstag 27.11., 19:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Der verstümmelte Sieg Italiens ("vittoria mutilata")im Ersten Weltkrieg
Vortrag von Prof. Gustavo Corni

Veranstalter: Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft Hannover e.V.

                                                                                                                                                                                                                 

Freitag 30.11., 16:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Musikalische Einstimmung auf Weihnachten mit dem Blockflöten-Ensemble Bergamasca - Kompositionen aus mehreren Jahrhunderten

Konzert unter der Leitung von Sigrid Lühr-Dubuc (Springe)

Neben Melodien aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (1685 – 1750), einem Weihnachtskonzert von Antonio Vivaldi (1678 – 1741), den «Simphonies des Noels” des französischen Barockkomponisten Michel-Richard Delalande (1657 – 1726) und englischen und niederländischen Weihnachtsliedern werden Kompositionen des amerikanischen Komponisten Allan Rosenheck (1938–2018) aus «Christmas in New York” für Blockflöte gespielt.

Veranstalter: Frau & Kultur Hannover e.V. 

 

Dezember 2018

 

Donnerstag 06.12., 19:00, 5 € - Karten an der Abendkasse (kein Vorverkauf)

Gubbio einmal anders. Die iguvinischen Tafeln und das Aussterben der Dinosaurier

Vortrag von Dr. Alexander Mlasowski

Veranstalter: Deutsch-Italienische Kulturgesellschaft Hannover e.V.

 

 

Mittwoch 12.12., 16:00, 7/5 €

Ausstellungsspaziergang

 

Führung durch die Ausstellungen mit Myriam Pechan

 

 

Das Theatermuseum Hannover verfügt über einen Veranstaltungssaal mit Bühne, der um die 90 Zuschauer fasst. Wenn Sie Interesse haben unseren Raum für eine Veranstaltung zu nutzen, kontaktieren Sie uns gerne!