[Writer's Studio]

Neue szenische Texte des Literaturinstituts Hildesheim

Beatrix Rinke: Schlafmodus

Einrichtung: Antonia Kritzer

Bar ab 19:00 geöffnet

Sa 23.03.19 | 20:00 | Cumberland


  • © Lena Iversen

ZUM STÜCK

San Diego hat einen Traum: eine permanent hell erleuchtete Welt, in der niemand schläft, in der sich niemand verstecken kann. Heimlich schmiedet er Pläne, Satelliten, die die Sonne reflektieren, ins Universum zu schicken. Für Tageslicht die ganze Nacht, für die Abschaffung des Schlafs. Er selbst schläft schon lange nicht mehr. Umso problematischer, dass die wichtigste Person in seinem Leben ihren Schlaf durchaus braucht. Und sei es nur, um ihrem Schmerz zu entkommen. Seine Frau Ella schläft. Sie schläft tief und fest. Schläft den Schlaf der Gerechten. Schläft und darf unter keinen Umständen geweckt werden. Das zumindest behauptet San Diego, als auf einmal Besuch im Haus auftaucht. Konsequent hält er Tochter Vera, einen Ebay-Interessenten und eine ominöse Matratzenverkäuferin davon ab, das Schlafzimmer zu betreten. Aber als seine Geschichte um Ella langsam unglaubwürdig wird, bringt Tochter Vera endlich Licht ins Dunkel. Und lässt einen Kampf entbrennen: um ihre Mutter und eine Geliebte, um geplatzte Träume und vertriebene Söhne, um Airbags und Helme, um das Patriarchat. 

Autorin Beatrix Rinke verhandelt in Schlafmodus eine Reihe grundlegender Voraussetzungen für den Zusammenhalt sozialer Beziehungen, die sich in der Figur des Schlafs verbinden, nach dem Essayisten Jonathan Crary in der »Wechselseitigkeit von Exponiertheit und Fürsorge, Vulnerabilität und Vertrauen«.

ZUR INSZENIERUNG

[Writer's Studio]-Teilnehmerinnen Jorinde Markert und Jelena Kern in unserer Radiosendung Theaterzeit auf Radio Hannover 100.0:

 

Schreibdozentin Saskia Nitsche zum [Writer's Studio] in unserer Radiosendung Theaterzeit auf Radio Hannover 100.0:

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

TERMINE & KARTEN

Termine

18.04.Do 20:00Karten

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial