Philosophie und HipHop: Experimentelle Live-Music-Session

mit Sookee, Spax, E. Özmen, R. Elberfeld u.a.

Eintritt frei, Zählkarten an der Kasse

Do 08.11.18 | 19:00–22:00 | Ballhof Eins

Ausverkauft, evtl. Restkarten
  • Spax
  • Sookee
    © Taintedlenses
  • Graffiti

ZUM STÜCK

„Zeit ist Geld“ (B. Franklin)?! Was Menschen über Zeit denken, prägt ihr Selbstverständnis und ihre Ansichten über das (Zusammen-)Leben. Damit wird Zeit auch zu einer Machtfrage: Wer und was bestimmt unsere Zeit? Was können wir der Beschleunigung entgegensetzen? Hip Hop und Philosophie werden mit- und gegeneinander zu Wort kommen, um über Zeit, Zeitlichkeit und ihre Konsequenz für unser Selbstverständnis und unsere Gesellschaft zu diskutieren.

Mit dabei sind u.a. Amewu, Tice, Sir Mantis, Sookee, Spax, That fucking Sara, Dr. Eike Brock (Bochum), Prof. Dr. Rolf Elberfeld (Hildesheim), Dr. Daniela Gottschlich (Lüneburg), Prof. Dr. Jürgen Manemann (Hannover), Prof. Dr. Elif Özmen (Gießen), Prof. Dr. Anthony Pinn (Houston), Dr. Heidi Salaverría (Hamburg).

Zeit: Donnerstag, 08.11.2018, 19.00 Uhr:

Ort: Ballhof Eins, Ballhofplatz 5, 30159 Hannover

Kostenfreie Tickets sind im Vorverkauf des Schauspiel Hannover und evtl. an der Abendkasse erhältlich.

 

Die Veranstaltung ist Teil des „Novembers der Wissenschaft“ und findet im Rahmen der Reihe „Junge Philosophie“ statt.

 

Eine Kooperation des Forschungsinstuts für Philosophie Hannover mit der Landeshauptstadt Hannover - Wissenschaftsstadt, den Rapper*innen Sookee und Spax, Dr. Eike Brock (Uni Bochum), dem Schauspiel Hannover und dem Ratsgymnasium Stadthagen.

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial