GEH DENKEN: DENKMÄLER FÜR DEN 1. WELTKRIEG - WAS BLEIBT?

Tagung des Landes Niedersachsen und der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover

Eintritt frei | Anmeldung unter: joern.steinmann@bundesakademie.de | Fr 02.11.18 | 10:00–16:00 | Ballhof Eins

ZUM STÜCK

100 Jahre sind seit dem Ende des Ersten Weltkrieges vergangen – in vielen Kommunen führen die Krieger- und Ehrendenkmäler in Gedenken an die gefallenen Soldaten oft ein Schattendasein, ähnlich wie die mit ihnen verbundene Erinnerungskultur. Und doch sind sie noch immer da, die in Stein gemeißelten Monumente und Verse, die die Gefallenen des Ersten Weltkrieges ehren. Die Erinnerung an die NS-Diktatur ist hingegen fast überall aus dem Stadtbild verschwunden.
100 Jahre Ende des Ersten Weltkrieges – der Jahrestag gibt Anlass sich zu fragen: Was kann mehr zur Friedenserziehung beitragen – die kritische Auseinandersetz ung mit einem Denkmal oder seine Beseitigung? Und: Wie geht erinnern »richtig«? Unter dem Leitgedanken GEH DENKEN geht es um die Kunst des Erinnerns, ihre Vergangenheit, ihre Gegenwart und vor allem ihre Zukunft.

 

10.30 Uhr Gemeinsame Begrüßung
Dr. Annette Schwandner, Abteilungsleiterin Kultur, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Dr. Petra Bahr, Landessuperintendentin der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

 

11.00 Uhr Ist das Gedenken oder kann das weg?
Dr.-Ing. Christina Krafczyk, Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege
Denkmäler zur Erinnerung an die Toten des ersten Weltkriegs. Einführung und kurzer Überblick der niedersächsischen Erinnerungsorte

 

11.30 Uhr Steine, Tafeln und Skulpturen – Bausteine für eine vitale Gedenkkultur?
Impuls
Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wiissenschaft und Kultur
Podiumsdiskussion
Dr.-Ing. Christina Krafczyk, Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege
Renke Brahms, Leitender Geistlicher der Bremischen Landeskirche, Friedensbeauftragter der EKD
Dr. Arie Hartog, Direktor Gerhard-Marcks-Haus Bremen
Roland Behrmann, Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Hannover
Kapitän zur See Berend Burwitz, Kommandeur des Landeskommandos Niedersachsen, Hannover
Léon Charlé, Student der Geschichte und Politikwissenschaften an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Moderation: Dr. Stephan Schaede, Direktor der Evangelischen Akademie Loccum

 

13.00 Uhr Mittagsimbiss

14.00 Uhr Pixel und Likes – zurück in die Zukunft
Neue Formen des Erinnerns
Kunst als Auftakt
Friedensmahnmal vor der St. Nikolai-Kirche – Schülerinnen und Schüler der IGS Hannover-Bothfeld
Podiumsdiskussion
Volker-Johannes Trieb, Künstler aus Osnabrück
Axel Richter, Künstler aus Hamburg und Studienleiter der Akademie Haus am Schüberg, Ammersbek
Dirk Rademacher, Pastor, Hannover-Bothfeld
Ulrich Ballhausen, Gott fried Wilhelm Leibniz
Universität Hannover, Institut für Didaktik
Moderation: Ulrika Engler, Direktorin der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung

 

16.00 Uhr Ausblick
Dr. Annette Schwandner, Abteilungsleiterin Kultur, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Dr. Stephanie Springer, Präsidentin des Landeskirchenamtes der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

 

16.30 Uhr Friedensgebet in der Marktkirche Hannover mit Ralf Meister, Landesbischof der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial