Frankenstein

Eine Lesung von August Zirner und dem Spardosen-Terzett – nach dem Roman von Mary Shelley

GASTSPIEL | Sa 01.12.18 | 19:30–21:00 | Schauspielhaus

  • Frankenstein
  • August Zirner

ZUM STÜCK

FRANKENSTEIN, erzählt von August Zirner in Begleitung des Spardosen-Terzetts, ist eine musikalische Lesung basierend auf Mary Shelleys Roman aus dem Jahre 1818. Es ist die Geschichte von Victor Frankenstein, der fieberhaft daran arbeitet, künstliches Leben zu erschaffen - den Tod zu überwinden. Sein Tun bringt großes Leid, er sieht sich verdammt, darüber zu schweigen, was wiederum noch größeres Leid verursacht. Letztlich scheitert daran auch seine große Liebe. August Zirner wird von den Musikern Rainer Lipski am E-Piano, Kai Struwe am E-Bass und Mickey Neher am Schlagwerk begleitet. Zusammen mit dem Schauspieler und seiner Querflöte schaffen sie von unterschiedlichen Epochen inspirierte Klangwelten.

 

»August Zirner und dem Spardosen-Terzett ist eine fesselnde Inszenierung dieses Stoffes gelungen, und eine aufregende Hör-Stunde. Keine Grusel-Horrorstory, sondern eine Parabel auf die Machtphantasien der Wissenschaft und die Technik-Gläubigkeit des Menschen. Großartig!« - WDR

ZUR INSZENIERUNG

Schauspieler August Zirner über seine musikalische Lesung von Frankenstein in unserer Radiosendung Theaterzeit auf Radio Hannover 100.0:

PUBLIKUMSSTIMMEN

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!


Wir bitten um sachbezogene Kommentare. Die Veröffentlichung erfolgt nach vorheriger Prüfung durch die Redaktion.

Hiermit gestatte ich der Nds. Staatstheater Hannover GmbH, dass meine oben eingegeben Daten zur Verbesserung der Servicequalität gespeichert und mein Name auf der Website veröffentlicht werden.

Neu laden

Bitte übertragen Sie die Zeichen im Bild in das obige Feld. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Publikumsstimmen

Eine unfassbar toll inszenierte Lesung, die mich mitgerissen, berührt, aufgewühlt und fasziniert hat. Vielen Dank für diese unvergesslichen 1,5 Stunden.

Josefin Kammler 01.12.2018, 21:23

Karten-Hotline

0511.9999 1111

THEATERPÄDAGOGIK

Theaterpädagogik

Kartenbuchungen für Schulklassen bei
Christine Klinke
Tel. 0511.9999 2855
Workshops vereinbaren Sie mit Bärbel Jogschies
Tel. 0511.9999 2851
Unterrichtsmaterial